onvista-Wochenausblick: Inflationsangst und steigende Anleiherenditen als neues Schreckgespenst – Weg nach oben dürfte dem Dax vorerst verwehrt bleiben

onvista
onvista-Wochenausblick: Inflationsangst und steigende Anleiherenditen als neues Schreckgespenst – Weg nach oben dürfte dem Dax vorerst verwehrt bleiben

Die zuletzt spürbare Höhenangst der Anleger könnte dem Dax auch in der neuen Woche nahe seines Rekords das Leben schwer machen. Die Inflationsangst und der mit ihr verbundene Anstieg der Anleiherenditen dürfte weiter für Unsicherheit sorgen, glauben Experten. Weitere Rückschläge gelten damit als nicht ausgeschlossen. Nach unten könnte der Leitindex aber auch abgesichert sein davon, dass Anleger auf reduziertem Niveau schnell wieder frisches Geld ins Spiel bringen wollen.

„Viel Positives für die Zukunft wurde auf dem Weg über die Marke von 14.000 Punkten in die Kurse eingepreist und viel Kraft auf dem Weg nach oben verbraucht“, sagt der CMC-Markets-Experte Jochen Stanzl. Er fürchtet, dass die Ampel für den Dax aus Sorge vor einer anziehenden Inflation jetzt erst einmal auf Rot steht. „Früher bedeuteten Preissteigerungen am Morgen Zinssteigerungen mittags und fallende Aktienkurse am Abend“, sagte Robert Halver von der Baader Bank die in solchen Zeiten gewohnte Prozedur. Denn steigende Zinsen lassen Anleihen im Vergleich zu Aktien in einem besseren Licht erscheinen.

Die von der Inflations- und Zinsangst begleitete Sektor-Rotation steht laut Stanzl damit im Zusammenhang, dass die bislang treibenden Werte etwa aus dem Technologiesektor in einem wieder inflationären Umfeld nicht mehr attraktiv sind für Anleger. Das Motto heiße „raus aus den Pandemie-Gewinnern und rein in die Aktien, die von einem Ende der Lockdowns, einer dynamischen Konjunkturerholung mit anziehenden Preisen und wieder steigenden Zinsen profitieren.“

Knock-Outs zum Dow Jones

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Dieses Vorgehen hatte die vergangenen Handelstage geprägt. Die Blicke dürften deshalb einerseits auf Aktien wie Delivery Hero, Hellofresh oder Zalando gerichtet bleiben und andererseits auf den Bankensektor, dem steigende Marktzinsen im Alltagsgeschäft allgemein gut zu Gesicht stehen. Delivery Hero haben seit dem Hoch Anfang Januar mittlerweile schon etwa ein Viertel an Wert verloren. Bei der Deutschen Bank dagegen reichte der gute Lauf seit Anfang Februar zuletzt für den höchsten Stand seit 2018.

Bei allen Schwankungen ist der Dax aber weiterhin nur zweieinhalb Prozent von seinem bisherigen Rekord von 14.169 Punkten entfernt. Die Landesbank Helaba vermutet, dass es sich also bei den jüngsten Rücksetzern auch nur um eine gesunde Konsolidierung handeln könnte. Laut Analyst Markus Reinwand wird die Inflation erst zum echten Problem, wenn sie die Notenbanken zu einer Abkehr bewege. Dafür gebe es derzeit aber noch keine Signale. Aussagen des US-Notenbankchefs Jerome Powell wurden am Mittwoch noch als starke Bekenntnis angesehen, dass die Fed bei ihrer ultralockeren Geldpolitik bleiben will.

Auch diverse Charttechniker sehen den Dax perspektivisch immer noch im grünen Bereich. Laut Martin Utschneider von der Privatbank Donner & Reuschel müssen zwar weitere kurzfristige Korrekturen ins Kalkül gezogen werden. „Der mittelfristige charttechnische Trend ist erst ab Notierungen unterhalb der 13.500 Punkte gefährdet“, so der Experte.

Erst wenn der Dax unter diese Schwelle oder sogar die 13.400 Punkte fällt und dann nicht wieder schnell nach oben ausschlägt, wäre dies laut seinem Kollegen Andreas Büchler von Index Radar ein echtes Warnsignal. Zuletzt habe es sich gezeigt, dass Investoren ein Preisniveau unter 13.700 Punkten als gute Kaufgelegenheit wahrnähmen. Zweimal hatte sich der Dax zuletzt knapp unter dieser Marke schnell stabilisiert.

Für einen Ausbruch nach oben klar über die 14.000 Punkte könnten aber größere bedeutende Kurstreiber nötig werden. Laut dem Merck-Finck-Chefstrategen Robert Greil dürften in der Corona-Pandemie die Planungen zur schrittweisen Rückkehr in ein normales Leben im März ein zentrales Thema für die Finanzmärkte werden. Schaut man voraus, sind in Deutschland aber so schnell keine größeren Lockerungen zu erwarten.

Mit Spannung dürfte auch nach Washington geschaut werden wegen der Frage, in welchem Umfang Joe Biden seine Versprechen mit neuen Konjunkturhilfen in beträchtlicher Höhe einhalten kann. Laut Analyst Jeffrey Halley vom Handelshaus Oanda wird es immer wahrscheinlicher, dass der neue US-Präsident das 1,9 Billionen US-Dollar schwere Paket ohne größere Beeinträchtigungen durch bekommt.

Ansonsten nimmt die Berichtssaison der Unternehmen in der neuen Woche weiter ihren Lauf. Vor allem am Donnerstag berichten wieder zahlreiche Konzerne, von manchen sind schon Eckdaten bekannt. Konjunkturell dürften am Montag und Mittwoch Einkaufsmanagerindizes aus der Industrie und dem Dienstleistungssektor ins Blickfeld rücken, die sowohl aus Europa als auch den USA kommen. Am Freitag steht dann der nächste monatliche Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten auf der Agenda.

Termine für die kommende Woche:

MONTAG, DEN 01. MÄRZ 2021

TERMINE UNTERNEHMEN

07:20 CHE: SNB, Jahreszahlen (detailliert)

07:30 AUT: Zumtobel, Jahreszahlen

08:00 DEU: Global Fashion Group, Jahreszahlen

12:00 PRT: EDP, außerordentliche Hauptversammlung

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

CHE: Logitech, Analystenkonferenz

IRL: Bank of Ireland, Jahreszahlen

NLD: PostNL, Jahreszahlen

USA: Zoom Video Communications, Q4-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: Investitionen Q4/20

01:30 JPN: Jibun Bank PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21 (endgültig)

02:45 CHN: Caixin PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21

07:00 RUS: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21

09:00 DEU: Verbraucherpreise Sachsen 02/21

09:00 AUT: BIP Q4/20 (endgültig)

09:15 ESP: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21

09:45 ITA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21

09:50 FRA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21 (endgültig)

09:55 DEU: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21 (endgültig)

10:00 EUR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21 (endgültig)

10:00 DEU: Verbraucherpreise Brandenburg, Hessen, Bayern 02/21

10:30 GBR: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21 (endgültig)

11:00 BEL: BIP Q4/20 (endgültig)

11:00 ITA: Verbraucherpreise 02/21 (vorläufig)

14:00 DEU: Verbraucherpreise 02/21 (vorläufig)

15:45 USA: PMI Verarbeitendes Gewerbe 02/21 (endgültig)

16:00 USA: Bauinvestitionen 01/21

16:00 USA: ISM Verarbeitendes Gewerbe 02/21

SONSTIGE TERMINE

17:00 DEU: Online-Jahresimpuls Mittelstand 2021 des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft mit Beiträgen von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), FDP-Chef Chrisitian Lindner und der Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde

DEU: Erste Runde Tarifverhandlungen nordwestdeutsche Eisen- und Stahlindustrie

FRA: Urteil im Prozess gegen den früheren französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy, der wegen Bestechung angeklagt ist

HINWEIS

KOR: Feiertag, Börse geschlossen

DIENSTAG, DEN 02. MÄRZ 2021

TERMINE UNTERNEHMEN

06:45 CHE: Oerlikon, Jahreszahlen

07:00 CHE: Emmi, Jahreszahlen

07:00 CHE: Swiss Life, Jahreszahlen

07:00 CHE: Lindt & Sprüngli, Jahreszahlen

07:00 CHE: Emmi, Jahreszahlen

07:00 DEU: HelloFresh, Jahreszahlen

07:00 DEU: Kion, Jahreszahlen

07:00 SWE: SEB, Jahreszahlen

07:30 DEU: Sixt SE, Jahreszahlen

08:00 GBR: Direct Line Insurance Group, Jahreszahlen

10:00 DEU: DZ Bank, Bilanz-Pk (online)

10:00 CHE: Novartis, Hauptversammlung

22:05 USA: HP Enterprise, Q1-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

USA: Target, Q4-Zahlen

USA: Pkw-Absatz 02/21

TERMINE KONJUNKTUR

00:30 JPN: Arbeitslosenquote 01/21

08:00 DEU: Einzelhandelsumsatz 01/21

09:00 CZE: BIP Q4/20 (vorläufig)

09:00 HUN: BIP Q4/20 (endgültig)

09:00 ESP: Arbeitslosenzahlen 02/21

09:55 DEU: Arbeitslosenzahlen 02/21

11:00 EUR: Verbraucherpreise 02/21 (vorläufig)

12:00 PRT: Industrieproduktion 01/21

22:30 USA: API Ölbericht (Woche)

SONSTIGE TERMINE

DEU: Online-Konferenz der Arbeitgeber-Initiative Charta der Vielfalt mit EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und neun Vorständen großer Unternehmen

+ Vorträge von der Leyen, Staatsministerin Annette Widmann-Mauz und Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger

09:00 DEU: Online-Diskussion zum digitalen Wandel in der Autobranche mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), sowie den Vorstandschefs von BMW und Daimler, Oliver Zipse und Ola Källenius

09:30 LUX: EuGH-Urteil zu staatlichen Beihilfen Italiens für Banca Tercas

12:00 DEU: Bundesverfassungsgericht urteilt über Klage der Linksfraktion gegen den Bundestag wegen Ceta

MITTWOCH, DEN 03. MÄRZ 2021

TERMINE UNTERNEHMEN

06:45 CHE: Bucher, Jahreszahlen

06:45 CHE: Kuehne & Nagel, Jahreszahlen

07:00 CHE: Georg Fischer, Jahreszahlen

07:00 DEU: Ströer, Jahreszahlen

07:00 NLD: Shop Apotheke, Jahreszahlen (detailliert)

07:30 GBR: Dialog Semiconductor, Jahreszahlen

08:00 GBR: Prudential plc, Jahreszahlen

09:15 DEU: Fortsetzung Prozess gegen Ex-Audi-Chef Stadler und drei Ingenieure

17:45 FRA: Vivendi, Jahreszahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: KBA/ VDA / VdIK, Pkw-Neuzulassungen 02/21

FRA: Stellantis, Jahreszahlen

AUT: Andritz AG, Jahreszahlen

DNK: Royal Unibrew, Jahreszahlen

NLD: Shop Apotheke, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

POL: Zentralbank, Zinsentscheid

01:30 JPN: Jibun Bank PMI Dienste 02/21 (endgültig)

02:45 CHN: Caixin PMI Dienste 02/21

07:00 RUS: PMI Dienste 02/21

08:30 CHE: Verbrauchepreise 02/21

09:15 FRA: PMI Dienste 02/21

09:45 ITA: PMI Dienste 02/21

09:50 FRA: PMI Dienste 02/21 (endgültig)

09:55 DEU: PMI Dienste 02/21 (endgültig)

10:00 EUR: PMI Dienste 02/21 (endgültig)

10:00 ITA: BIP Q4/20 (2. Veröffentlichung)

10:30 GBR: PMI Dienste 02/21 (endgültig)

11:00 EUR: Erzeugerpreise 01/21

11:30 DEU: Anleihe, Laufzeit: 15 Jahre, Volumen 3 Mrd EUR

14:15 USA: ADP Beschäftigung 02/21

15:45 USA: PMI Dienste 02/21 (endgültig)

16:00 USA: ISM Service 02/21

16:30 USA: EIA Ölbericht (Woche)

20:00 USA: Fed Beige Book

SONSTIGE TERMINE

11:00 DEU: Deutsche Bundesbank, Bilanz-Pk (online)

11:00 DEU: Bundesverwaltungsgericht, Jahres-Pk (online) für das Jahr 2021

13:30 GBR: Der britische Schatzkanzler Rishi Sunak legt den Haushaltsplan vor

14:00 DEU: Weitere Entwicklung in der Corona-Pandemie – Video-Konferenz von Kanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten der Länder

Bund und Länder wollen darüber beraten, unter welchen Umständen die aktuellen Corona-Beschränkungen in Deutschland gelockert werden können. Auch die Einführung kostenloser Corona-Schnelltests ist Thema der Ministerpräsidentenkonferenz mit der Kanzlerin und weiteren Vertretern der Bundesregierung.

Gemeinsame Pk Merkel, Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder im Anschluss

DONNERSTAG, DEN 04. MÄRZ 2021

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 CHE: VAT, Jahreszahlen (Call 10.00 h)

07:00 DEU: Evonik, Jahreszahlen (Online-Jahres-Pk 9.30 h)

07:00 DEU: Lufthansa, Jahreszahlen (Online-Jahres-Pk 10.00 h)

07:00 DEU: Vonovia, Jahreszahlen (Call 7.30 h) (Online-Jahres-Pk 10.00 h)

07:00 DEU: Merck KGaA, Jahreszahlen (Online-Jahres-Pk 10.00 h)

07:00 DEU: Knorr-Bremse, Jahreszahlen (Online-Jahres-Pk 9.00 h)

07:00 FRA: Thales, Jahreszahlen

07:30 DEU: Gea Group, Jahreszahlen (Call 10.00 h)

07:30 DEU: Uniper, Jahreszahlen (Call 8.30 h) (Online-Jahres-Pk 10.30 h)

07:30 DEU: Henkel, Jahreszahlen (Call 11.00 h)

07:30 DEU: Drägerwerk, Jahreszahlen (detailliert)

07:30 DEU: Deutsche Pfandbriefbank, Jahreszahlen (Online-Pk 10.00 h)

07:30 DEU: GFT Technologies, Jahreszahlen

08:00 DEU: ProSiebenSat.1, Jahreszahlen (Online-Jahres-Pk 11.30 h)

08:00 DEU: Schaeffler, Jahreszahlen (detailliert) (Online-Pk 11.00 h)

08:00 GBR: Admiral, Jahreszahlen

08:00 GBR: Aviva, Jahreszahlen

08:30 DEU: Helma Eigenheimbau, Jahreszahlen (detailliert)

10:00 DEU: Daimler Buses, Online-Jahres-Pk

12:30 DEU: Siemens Mobility Pk zur allgemeinen Geschäftsentwicklung und Enthüllung Design für neue U-Bahnzüge für London

22:15 USA: Costco Wholesale, Q2-Zahlen

22:15 USA: Gap, Q4-Zahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: SAP, Geschäftsbericht 2020

GBR: Rentokil Initial, Jahreszahlen

USA: Broadcom, Q1-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

06:30 NLD: Verbraucherpreise 02/21

09:30 DEU: PMI Bauwesen 02/21

11:00 EUR: Arbeitslosenquote 01/21

11:00 EUR: Einzelhandelsumsatz 01/21

14:30 USA: Produktivität Q4/20 (endgültig)

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

16:00 USA: Auftragseingang Industrie 01/21

16:00 USA: Auftragseingang langlebige Güter 01/21 (endgültig)

18:00 USA: Rede von Fed-Chef Jerome Powell

SONSTIGE TERMINE

02:00 CHN: Pk zu Auftakt der Jahrestagung des chinesischen Volkskongresses, Peking

11:00 DEU: Online-Jahres-Pk der Volksbanken Raiffeisenbanken des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands

12:0 DEU: Leibniz-Wirtschaftsgipfel: Die ökonomischen Folgen der Pandemie. Es diskutieren die Präsidenten der Leibniz-Wirtschaftsforschungsinstitute.

FREITAG, DEN 05. MÄRZ 2021

TERMINE UNTERNEHMEN

08:00 GBR: London Stock Exchange (LSE), Jahreszahlen

10:00 DEU: Strategie-Pressekonferenz der Marke Volkswagen

10:00 DEU: VDMA Auftragseingang 01/21

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Allianz, Geschäftsbericht 2020

CHE: UBS, Geschäftsbericht 2020

FRA: Dassault Aviation, Jahreszahlen

TERMINE KONJUNKTUR

08:00 DEU: Auftragseingang Industrie 01/21

08:45 FRA: Handelsbilanz 01/21

09:00 HUN: Industrieproduktion 01/21

10:00 ITA: Einzelhandelsumsatz 01/21

14:30 USA: Arbeitsmarktbericht 02/21

14:30 USA: Handelsbilanz 01/21

17:00 RUS: Verbraucherpreise 02/21

21:00 USA: Konsumentenkredite 01/21

EUR: Moody’s Ratingergebnis Estland, Spanien

EUR: S&P Ratingergebnis Zypern, Finnland

SONSTIGE TERMINE

02:00 CHN: Auftakt der Jahrestagung des chinesischen Volkskongresses mit Arbeitsbericht von Premier Li Keqiang und Wirtschaftszielen, Peking

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: onvista

onvista-Ratgeber: CFD-Handel – Wie Sie mit kleinem Einsatz große Wirkung erzielen können

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 34.080,00 Pkt.
  • -0,04%
22.04.2021, 02:38, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (31.427)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten