Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

OTS: Adcubum / Studie: Vier von zehn Bundesbürgern würden auch bei Eon, BMW ...

dpa-AFX

Studie: Vier von zehn Bundesbürgern würden auch bei Eon, BMW oder Vodafone eine Versicherung abschließen / Amazon und Aldi genießen deutlich weniger Vertrauen Hamburg (ots) - Deutschlands Versicherungskunden sind nicht auf Herrn Kaiser festgelegt. Viele von ihnen würden auch bei einem Stromanbieter (43 Prozent), einem Autohersteller (42 Prozent) oder einem Telefonkonzern (40 Prozent) eine Versicherung abschließen. Deutlich zurückhaltender sind die Bundesbürger hingegen bei Internet-Firmen (34 Prozent) oder Discountern (26 Prozent). Das sind Ergebnisse der Studie "Digitale Versicherung 2018", für die im Auftrag des Softwareherstellers Adcubum mehr als 1.000 Bundesbürger bevölkerungsrepräsentativ befragt wurden.

"Die Teilnehmer haben sehr genau die Tätigkeitsfelder der abgefragten Unternehmen verglichen", sagt Michael Süß, Geschäftsführer von Adcubum Deutschland. "Das führte bei den Befragten ganz offensichtlich zu der Überzeugung, dass es besser passt, eine Versicherung bei Stromanbietern wie Vattenfall oder Eon abzuschließen als beispielsweise bei einem Discounter."

Was durchaus Sinn ergebe, wie Süß weiter erklärt. "Einen Supermarkt bringt man ja in aller Regel nicht unbedingt mit dem Abschluss einer Hausratversicherung in Verbindung. Einen Energielieferanten hingegen schon sehr viel eher, wenn etwa der Strom bei einem Umzug ohnehin neu angemeldet werden muss." Als Erweiterung des Angebots dieser Unternehmen seien daher Versicherungen denkbar, die thematisch passen. Bei Autoherstellern könne man dabei an eine Haftpflicht-Police denken, was bereits oft gängige Praxis sei.

Die mittelmäßigen Ergebnisse der Discounter müsse man deshalb aber nicht sofort als negativ einstufen. Man könne sie viel mehr auch als zukünftige Chance begreifen, so der Versicherungsexperte. "Denn wenn wir uns die rasende Entwicklung in Sachen Mass Customization ansehen, dann ist der Weg Richtung Versicherung aus dem Discounter auch nicht mehr besonders weit."

Das funktioniere allerdings nur, wenn die Abwicklung parallel auch durch digitale Plattformen gestützt werde, die leicht zu begreifen und vor allem störungssicher sind. Adcubum-Geschäftsführer Süß: "Die Kundenreichweite dieser Märkte ist absolut nicht zu unterschätzen und vor allen Dingen jüngere Generationen wollen nun mal nicht erst in drei Wochen einen Termin beim Berater haben - sondern jetzt. Genau da kann man ansetzen."

Die Ergebnisse der aktuellen Studie stützen diese Einschätzung. Dort standen besonders jüngere Teilnehmer zwischen 18 und 34 Jahren dem Abschluss eines Versicherungsvertrages bei den genannten Nicht-Versicherungs-Unternehmen am offensten gegenüber.

Mehr Details und weitere relevante Erkenntnisse sind in der Studie "Digitale Versicherung 2018" ersichtlich. Diese steht auf der Website von Adcubum zum Download bereit: http://www.adcubum.com/aktuell/adcubum-studie-digitale-versicherung

Die Adcubum-Gruppe

Adcubum ist ein führender Schweizer Hersteller von Standardsoftware für die internationale Assekuranz. Insgesamt beschäftigt Adcubum über 300 hochqualifizierte Mitarbeitende am Hauptsitz in St. Gallen und in den Niederlassungen in Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Zürich-Wallisellen, Solothurn, Lausanne und Luzern. Kern der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung und Wartung der Standardsoftware adcubum SYRIUS, ein modular aufgebautes System für Kranken-, Unfall- und Sachversicherungen. Zusammen mit qualifizierten und spezialisierten Partnerunternehmen bietet Adcubum bei der Produkteinführung und -optimierung sämtliche benötigten Dienstleistungen zur erfolgreichen Einführung des Systems an. Weitere Informationen unter: http://www.adcubum.de/

OTS: Adcubum newsroom: http://www.presseportal.de/nr/53530 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_53530.rss2

Pressekontakt: Adcubum Deutschland GmbH Raboisen 5 D-20095 Hamburg

Geschäftsführung Michael Süß Telefon: +49 40 6077102 59 E-Mail: Michael.Suess@adcubum.com

Pressekontakt: Arne Stuhr Telefon: +49 177 3055 194 E-Mail: Presse@adcubum.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BMW Aktie

  • 72,81 EUR
  • -0,72%
21.01.2019, 14:18, Xetra

onvista Analyzer zu BMW

BMW auf halten gestuft
kaufen
40
halten
54
verkaufen
18
48% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 82,74 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf BMW (20.208)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BMW" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten