Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

OTS: Europace AG / EUROPACE Hauspreis-Index (EPX): Bestandsimmobilien ...

dpa-AFX

EUROPACE Hauspreis-Index (EPX): Bestandsimmobilien verteuern sich überdurchschnittlich (FOTO) Berlin (ots) - In den letzten Monaten waren die Preise für Wohnimmobilien um kaum mehr als 0,5 Prozent zum Vormonat angestiegen. Bei Wohnungen und Neubauhäusern blieb dieser Trend auch im November 2017 stabil. Lediglich die Preise für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser sind laut der aktuellen Auswertung des EUROPACE Hauspreis-Index (EPX) stärker angestiegen: um 1,25 Prozent. Der EPX-Gesamtindex legte im Vergleich zu Oktober um 0,66 Prozent zu.

"Auch wenn Bestandshäuser sich zum Vormonat leicht überdurchschnittlich verteuert haben, kann man beim Blick auf die Daten unseres Hauspreis-Index feststellen, dass die Preise deutlich langsamer steigen als noch vor einem Jahr", erklärt Stefan Kennerknecht, Vorstand der EUROPACE AG. "Insbesondere die Veränderungen zum Vorjahresmonat sind deutlich geringer geworden."

Im November 2016 lagen die Veränderungen zum Vorjahresmonat noch zwischen 8,30 und 11,12 Prozent. Ein Jahr später betragen sie nur noch 4,36 bis 7,76 Prozent. "Die starken Preisanstiege aus dem Jahr 2016 liegen hinter uns", so Kennerknecht. "Doch wer auf demnächst nachhaltig fallende Immobilienpreise hofft, den muss ich enttäuschen: Dafür sehe ich weder Anzeichen noch Gründe. Die Nachfrage übersteigt weiterhin in der Mehrzahl der Regionen deutlich das Angebot."

Das haben kürzlich auch die amtlichen Gutachterausschüsse in ihrem Immobilienmarktbericht Deutschland bestätigt. Sie gehen ebenfalls von weiterhin steigenden Immobilienpreisen aus. Gründe sehen sie u.a. in den unverändert niedrigen Zinsen und einer anhaltenden Wohnraumknappheit insbesondere in Ballungsräumen.

Die Entwicklung der EPX-Preisindizes:

Gesamtindex: leicht steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat November 2017 142,22 0,66% 5,85% Oktober 2017 141,29 0,33% 6,17% September 2017 140,83 0,44% 6,24%

Eigentumswohnungen: leicht steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat November 2017 144,02 0,40% 7,76% Oktober 2017 143,44 0,36% 7,78% September 2017 142,92 0,22% 7,40%

Neue Ein- und Zweifamilienhäuser: leicht steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat November 2017 152,76 0,39% 4,36% Oktober 2017 152,16 0,22% 4,84% September 2017 151,82 0,55% 5,28%

Bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser: steigend

Monat Indexwert Vormonat Vorjahresmonat November 2017 129,87 1,25% 5,56% Oktober 2017 128,27 0,41% 5,99% September 2017 127,75 0,55% 6,10%

Über den EUROPACE Hauspreis-Index EPX

Der EUROPACE Hauspreis-Index EPX basiert auf tatsächlichen Immobilienfinanzierungs-Transaktionsdaten des EUROPACE-Finanzmarktplatzes. Über EUROPACE werden mit rund 45 Mrd. Euro jährlich mehr als 15 Prozent aller Immobilienfinanzierungen für Privatkunden in Deutschland abgewickelt. Der EPX wurde im Jahr 2005 gemeinsam mit dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung BBR entwickelt und wird seitdem monatlich erhoben. Der Gesamtindex besteht aus den Daten der Einzelindizes für Bestands- und Neubauhäuser sowie für Eigentumswohnungen. Erläuterungen zur hedonischen Berechnungsmethodik finden Sie unter http://www.europace.de/presse/index-epx-hedonic/.

Über EUROPACE

Der internetbasierte Finanzierungsmarktplatz EUROPACE wird von der Europace AG und ihren Schwestergesellschaften betrieben. EUROPACE ist die größte deutsche Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Ein voll integriertes System vernetzt fast 500 Partner aus den Bereichen Banken, Versicherungen und Finanzvertriebe. Mehrere tausend Nutzer wickeln monatlich etwa 35.000 Transaktionen mit einem Volumen von rund 4 Mrd. Euro pro Monat über EUROPACE ab. EUROPACE ist mit dem TÜV Datenschutzgutachten zertifiziert. Die Europace AG ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Hypoport AG, die an der Deutschen Börse im Prime Standard gelistet ist. Ende 2015 wurde Hypoport in den SDAX aufgenommen.

OTS: Europace AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/105087 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_105087.rss2

Pressekontakt: Sven Westmattelmann Leiter Kommunikation Tel.: +49 (0)30 / 42086 - 1935 Mobil: +49 (0)151 / 5802 - 7993 E-Mail: presse@europace.de

Europace AG Klosterstraße 71 10179 Berlin Internet: www.europace.de Twitter: www.twitter.com/Europace Facebook: www.facebook.com/europaceag

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/105087/3816487 -

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu HYPOPORT AG Aktie

  • 131,60 EUR
  • +1,23%
19.01.2018, 17:35, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

Facebook Aktie 181,29 USD+0,82%
SDAX 12.516,47 Pkt.+0,91%
DAX 13.434,45 Pkt.+1,15%
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu HYPOPORT AG

HYPOPORT AG auf übergewichten gestuft
kaufen
6
halten
1
verkaufen
0
85% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 130,66 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf HYPOPORT AG (198)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HYPOPORT AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten