Palladium: Besser spät, als nie

Boerse-Daily.de

Berühmt wurde das tendenziell weniger beachtete Metall Palladium durch die Kurskapriolen aus der Vor-Corona-Zeit, binnen weniger Monate verteuert sich das Metall im Zeitraum von August bis Ende Februar ums Zweifache. Bei 2.880 US-Dollar flüchteten Käufer bedingt durch den Corona-Crash aus dem Metall und führten zu einem Kurssturz auf gerade einmal 1.490 US-Dollar. Zwar konnte sich Palladium von den Tiefständen zeitweise wieder dynamisch lösen, allerdings löste der weltweite Lockdown ein entsprechendes Nachfragetief aus und drückte den Preis noch einmal in den Bereich von 1.800 US-Dollar abwärts. Genau an dieser Stelle bastelten Marktteilnehmer zuletzt an einem Boden, der im gestrigen Handel zu einem sehr dynamischen Kursanstieg direkt über den seit Ende Februar bestehenden Abwärtstrend und den 200-Tage-Durchschnitt geführt hatte und nun weitere Preissteigerungen erwartet werden können.

Wochenschlusskurs entscheidend

Obwohl sich aus dem Stand heraus nun eine Rallye und damit einhergehendes Kaufsignal entwickeln könnten, bleiben noch einige Hürden auf der Oberseite zu meistern, dazu zählt unter anderem der 50-Tage-Durchschnitt bei 2.033 Zählern und das Widerstandsband um 2.150 US-Dollar. Long-Ansätze sind tendenziell noch spekulativ anzusehen, solange kein nachhaltiger Wochenschlusskurs oberhalb von 1.950 US-Dollar vorliegt. Trotzdem könnte nach wellentechnischer Berechnung ein Preisanstieg bis an 2.200 US-Dollar, darüber sogar an 2.457 US-Dollar bevorstehen. Wer sich auf die Seite der Bullen schlagen möchte, kann hier zu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VP1KF9 zurückgreifen. Rücksetzer unter 1.800 US-Dollar sollten möglichst vermieden werden, weil sonst ein Test der Maitiefs bei 1.763 US-Dollar bevorstehen könnte. Darunter müsste mit entsprechenden Abschlägen zurück auf den Support zwischen 1.490 und 1.600 US-Dollar gerechnet werden.

Palladium Future (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 2.024 // 2.088 // 2.150 // 2.200
Unterstützungen: 1.955 // 1.900 // 1.811 // 1.763

Fazit

Eine Positionierung in dem hochvolatilen Industriemetall Palladium birgt vergleichsweise hohe Risiken. Entsprechend sollte die Positionsgröße niedrig gehalten werden. Auf kurzfristiger Basis ließen sich weitere Kurssteigerungen an 2.100, darüber sogar an 2.200 US-Dollar ableiten. Um überdurchschnittlich an einem derartigen Szenario zu partizipieren, kann hierzu beispielsweise auf das Open End Turbo Long Zertifikat WKN VP1KF9 zurückgegriffen werden. Die mögliche Rendite-Chance beliefe sich aus dem Stand heraus auf bis zu 55 Prozent, mittelfristig entscheidende Signale können aber erst oberhalb von 2.100 US-Dollar abgeleitet werden. Der vorgestellte Schein sollte bei vollständiger Ideenumsetzung entsprechend bei 4,40 Euro notieren. Eine Verlustbegrenzung ist noch etwas weiter weg anzusetzen, hierzu würde sich ein Niveau von vorerst nicht mehr als 1.860 US-Dollar anbieten.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VP1KF9 Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 2,70 - 2,81 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 1.703,40 US-Dollar Basiswert: Palladium (Troy Ounce)
KO-Schwelle: 1.703,40 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 2.2016,71 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 4,40 Euro
Hebel: 6,6 Kurschance: + 55 Prozent
Quelle: Vontobel

Bei Mini Future und Open End Optionsschein findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren
IRW-News: Sienna Resources: Sienna Resources beauftragt Arctic Drilling AS aus Norwegen mit der Durchführung eines mehrere Löcher umfassenden Bohrprogramms im Platin-Palladium- und Nickel-Projekt Slättberg in Schweden20.05.2020, 09:07 Uhr dpa-AFX

IRW-PRESS: Sienna Resources: Sienna Resources beauftragt Arctic Drilling AS aus Norwegen mit der Durchführung eines mehrere Löcher umfassenden Bohrprogramms im Platin-Palladium- und Nickel-Projekt Slättberg in Schweden. Sienna Resources Inc. (20. ...

IRW-News: Canada Nickel Company Inc.: Canada Nickel Company kündigt Entdeckung mehrerer Palladium-Platin-Zonen, erweitert die PGM-Zone um 1,5 km - zweite Nickelentdeckung verdoppelt die gesamte Nickelmineralisierung entlang des Streichs um 1,7 km auf 3,4 km auf dem Nickel-Kobalt-Palladium-Projekt Crawford20.05.2020, 08:00 Uhr dpa-AFX

IRW-PRESS: Canada Nickel Company Inc. : Canada Nickel Company kündigt Entdeckung mehrerer Palladium-Platin-Zonen, erweitert die PGM-Zone um 1,5 km - zweite Nickelentdeckung verdoppelt die gesamte Nickelmineralisierung entlang des Streichs um 1,7 km ...

Kurs zu Palladium Rohstoff

  • 1.954,50 USD
  • +0,82%
05.06.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Palladium (Spo... (3.071)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Palladium" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Palladium"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten