Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Palladium: Chance von 77,5 Prozent p.a.

Boerse-Daily.de

Die Bullen rüsten sich für den Ausbruch: Der Palladium-Chart zeigt, dass das Edelmetall in den vergangenen Monaten ein ansteigendes Dreieck ausgebildet hat, eine Formation, die in der Regel nach oben verlassen wird. Auf der Unterseite findet sich eine dreifache Unterstützung in Form des aus dem Spätsommer 2018 stammenden, mittelfristigen Aufwärtstrends, der kürzerfristigen Trendlinie seit Mai und, wichtiger noch, in Form der unter diesen beiden Trendlinien als „Sprungtuch“ verlaufenden 200-Tage-Linie. Diese drei Supportlinien bilden im Bereich 1.413 bis 1.446 US-Dollar eine solide wirkende Unterstützung, während das bullische Lager nach Höherem strebt:

Egal wie es kommt, das bullische Lager hat jetzt gute Karten

Der Kurs strebt aktuell den beiden oberen Wendemarken dieses Jahres bei 1.600 und 1.615 US-Dollar entgegen. Mit Gold als Vorreiter eines massiv bullischen Ausbruchs haben die Käufer eine Vorlage, die auch bei Palladium greifen kann, zumal sie in der momentanen Konstellation hoffen dürfen, in einem negativen Gesamtmarkt-Szenario ebenso zu den Gewinnern zu gehören wie im Fall eines scharf nach unten abdrehenden Aktienmarkts, denn:

Sollten die sukzessiv kritischer werdenden Rahmenbedingungen den Aktienmarkt-Bullen das Genick brechen, würde dort die hektische Flucht in vermeintlich „sichere Häfen“ einsetzen. Und Palladium als Edelmetall mit einer derart einladenden Chartkonstellation würde dann ein gut denkbares Ziel sein. Würde man indes weiter darauf hoffen, dass sich die Weltwirtschaft erholt, Maßnahmen der Notenbanken das Ruder herumreißen, würde das die Hoffnung schüren, dass die industrielle Nachfrage nach Palladium z.B. in der Automobilindustrie und der Medizintechnik, anzieht - ebenso ein Argument für steigende Notierungen.

Fazit

Dieses Szenario ließe sich mit einem Stay High-Optionsschein auf Palladium umsetzen (WKN SR3RHV). Dieser Optionsschein erreicht einen Gewinn von 21,2 Prozent (77,5 Prozent p.a.), wenn der Palladium-Kurs bis zum letzten Bewertungstag des Optionsscheins am 20.12.2019 höher notiert als 1.375 US-Dollar pro Feinunze. Das ist ein Kursniveau, das knapp unterhalb der vorgenannten Unterstützungszone liegt und zudem noch unter dem letzten markanten Tief vom 2. August (1.389 US-Dollar) angesiedelt ist. Wer das Risiko eines Knockouts vermeiden möchte, könnte knapp unter der derzeit bei 1.413 US-Dollar verlaufenden 200-Tage-Linie einen Stoppkurs platzieren.

Palladium (in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 1.615 US-Dollar (Jahreshoch 2019)
Unterstützungen: 1.413 US-Dollar (200-Tage-Linie)
Aufwärtstrend: 1.446 US-Dollar
Stay High-Optionsschein auf Palladium (Stand 09.09.2019 20 Uhr)
Strategie für steigende Kurse
WKN: SR3RHV Typ: Stayhigh
akt. Kurs: 7,93/8,13 Euro Emittent: Société Générale
Schwelle: 1.375 US-Dollar Basiswert: Palladium in US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 1.545,60 US-Dollar
Laufzeit: 20.12.2019 Kursziel: 10,00 Euro
Kurschance: + 21,2% (77,5% p.a.)
Quelle: Société Générale

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Société Générale S.A. eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Palladium Rohstoff

  • 1.642,66 USD
  • +1,08%
20.09.2019, 19:59, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Palladium (Spo... (7.272)

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Palladium" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten