PepsiCo implementiert TVP-Solarthermieanlage für erneuerbare Wärme und spart damit 140.000 M³ Erdgas in seiner Produktsstätte in Sete Lagoas (MG)

BUSINESS WIRE · Uhr

Durch das Projekt reduziert das Unternehmen zudem seine Treibhausgasemissionen um 280 Tonnen

PepsiCo, eines der weltweit größten Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen, hat ein innovatives Projekt in seinem Snack-Betrieb in Sete Lagoas (MG) umgesetzt: eine Solarthermieanlage, die das Sonnenlicht auffängt und in thermische Energie für die Erwärmung von Prozesswasser umwandelt. Dank dieser Technologie war es möglich, in der Anlage den Erdgasverbrauch um 140.000 m³ zu senken - wodurch wiederum auch die Treibhausgasemissionen um fast 280 Tonnen reduziert wurden. Diese Zahl entspricht fast 18.000 neu gepflanzten Bäumen.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220127005031/de/

TVP high-performance solar thermal field at PepsiCo Brazil's Sete Lagoas factory in Minas Gerais (Photo: Business Wire)

Die Solarthermieanlage besteht aus Hochvakuum-Solar-Flachmodulen, die automatisch arbeiten, ohne überwacht und gereinigt werden zu müssen. Erste Ergebnisse zeigen, dass die Anlage während der Sommermonate etwa 3,9 kWh/m²/Tag thermische Energie erzeugt hat, während sie sogar im trockenen Klima von Sete Lagoas 60-75°C warmes Wasser bereitstellte. Das durch das System erwärmte Wasser wird in mehreren Anlagenprozessen verwendet. „Um ein Beispiel zu nennen: Wir verwenden das durch das Solarthermiesystem erwärmte Wasser, um den Mais in unseren Snacks zu kochen. Der Unterschied liegt darin, dass das Wasser bereits für den Vorgang erwärmt ist, sodass wir weniger Erhitzungszeit benötigen, um die Temperatur zu erreichen, die wir in dieser Produktionsphase verwenden“, erklärt Bruno Guerreiro, Sustainability Manager bei PepsiCo Brazil.

Mit der neuen Solarthermieanlage nähert sich PepsiCo in einem weiteren Schritt seinem globalen Ziel, die Kohlenstoffemissionen bis 2030 (ausgehend von 2015) um 40% zu senken und bis 2040 die Netto-Null zu erreichen. „Die Verwendung thermischer Energie aus der Solaranlage ist in dem Land eine wichtige Innovation. Mit dieser Initiative sind wir nachhaltiger geworden - eine Prämisse, die den Kern unseres Ansatzes im Unternehmen darstellt, uns kontinuierlich in Richtung einer positiven Wertschöpfungskette weiterzuentwickeln“, so Guerreiro. Ihm zufolge ist die Lösung skalierbar und sollte in den kommenden Jahren auch in anderen Anlagen von PepsiCo Brazil mit noch größeren Solarpaneelen eingesetzt werden.

Die Solarthermieanlage am Standort von Sete Lagoas ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen PepsiCo und TVP Solar, einem Schweizer Unternehmen, das sich auf Solarthermietechnologien mit hochmodernen Lösungen spezialisiert hat. TVP Solar konstruiert, entwickelt, fertigt und vertreibt spiegelfreie Hochvakuum-Solarkollektoren auf der Grundlage patentrechtlich geschützter Technologie. Solarthermieenergie ist kohlenstofffrei und eine günstigere Alternative zu Energien, die durch Flüssigbrennstoffe erzeugt wird.

Piero Abbate, CEO von TVP Solar, betont, dass die Partnerschaft mit PepsiCo für das Unternehmen Symbolcharakter hat, da es die Bedeutung der Solarthermieenergie für die Nahrungsmittel- und Getränkebranche unterstreicht. „Wir hoffen, dass dies der Beginn einer langen Zusammenarbeit mit PepsiCo sein wird“, sagte Abbate.

2021 hat PepsiCo die Einführung seiner Plattform PepsiCo Positive (pep+) bekanntgegeben, welche die Nachhaltigkeit ins Zentrum seines Strebens nach Wachstum und Werten stellt, während das Unternehmen innerhalb der Grenzen des Planeten agiert und positive Veränderungen für die Umwelt und Menschen anregt. Die Nachhaltigkeit beginnt somit, die Art un Weise zu beeinflussen, in der PepsiCo tätig ist: von der Beschaffung der Zutaten über die Herstellung bis zum Vertrieb seiner Produkte in einer nachhaltigeren Weise, um Menschen zu inspirieren, bessere Entscheidungen für sich und den Planeten zu treffen. „Unsere Solarthermieanlage ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg in Richtung Nachhaltigkeit. Wir entwickeln uns kontinuierlich in unseren Prozessen weiter und treiben Innovationen an mehreren Fronten voran, um unseren Beitrag zur Eindämmung des Klimawandels zu leisten, indem wir Treibhausgasemissionen entlang unserer Wertschöpfungskette reduzieren“, sagte Alex Carretero, CEO von PepsiCo Brasil Alimentos.

Erfahren Sie mehr über die PepsiCo Positive Agenda unter

https://www.pepsico.com.br/sustentabilidade/pepsicopositive.

Über PepsiCo

PepsiCo-Produkte werden von Verbrauchern über eine Milliarde Mal am Tag in mehr als 200 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt konsumiert. Durch ein umfassendes Portfolio an Nahrungsmitteln und Getränken, zu dem unter anderem PEPSI®, GATORADE®, QUAKER®, LAY'S®, DORITOS®, RUFFLES®, CHEETOS ®, KERO COCO®, H2OH!®, TODDY® gehören, erzielte PepsiCo 2020 einen Nettoumsatz von mehr als 70 Milliarden US-Dollar. Die Produktpalette von PepsiCo bietet ein breites Sortiment an Nahrungsmitteln und Getränken, darunter 23 verschiedene Marken, die einen geschätzten Jahresumsatz von jeweils mehr als 1 Milliarde US-Dollar erzielen.

PepsiCo wird von der Vision geleitet, der globale Marktführer für Convenience-Lebensmittel und -Getränke zu sein - durch „Winning with Purpose“. Das Motto steht für unser Ziel, langfristig im Markt zu gewinnen und Nachhaltigkeit in alle Bereiche unseres Geschäfts zu integrieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.pepsico.com.br.

Über TVP Solar:

TVP Solar SA ist ein Schweizer Unternehmen, das innovative Hochvakuum-Solarkollektoren auf patentrechtlich geschützter Grundlage konstruiert, entwickelt, fertigt und vertreibt. TVP Solar revolutioniert Solarthermie- und Entkarbonisierungsprozesse für den großtechnischen Einsatz. TVP wurde in 9 Ländern und 3 Kontinenten installiert und bietet kohlenstofffreie erneuerbare Wärme, die günstigste thermische Energie, die Betriebsausgaben und CO2-Emissionen reduziert, während zugleich die Energieversorgung gesichert wird. Weitere Informationen finden Sie unter: www.tvpsolar.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20220127005031/de/

Pressekontakte – PepsiCo Brazil

Letícia Feix

Consultora de Comunicação

(19) 99830-1937

leticia.feix@inpresspni.com.br

pepsico@inpresspni.com.br

Pressekontakte – TVP Solar

Jonathan Koifman

Head of Partnerships

+41 22 534 9087

koifman@tvpsolar.com

Thumbnail