Plug Power: Aktie heute klar im Minus – Gibt es einen Grund zur Sorge?

onvista
Plug Power: Aktie heute klar im Minus – Gibt es einen Grund zur Sorge?

Die Marke von 10 Euro war dann wohl doch etwas des Guten zuviel für das Papier des amerikanischen Wasserstoffspezialisten. Nachdem eine Reihe von guten Nachrichten und gute Zahlen für das erste Halbjahr den Kurs zu Wochenbeginn in den zweistelligen Bereich getragen hatten, kommt die Aktie heute wieder deutlich zurück. Einen Auslöser für den Rücksetzer lässt allerdings nicht ausmachen. In erster Linie dürften Gewinnmitnahmen für das Minus von fast 10 Prozent verantwortlich sein.

Gut im Geschäft

Gerade im Logistikbereich der E-Commerce-Riesen verzeichnet Plug Power einen guten Zuspruch. Mit Amazon und Walmart setzen schon zwei große namhafte Adresse immer mehr in ihren Lägern auf Brennstoffzellen angetriebene Fahrzeuge von Plug Power. Zuletzt wurde mit Asda, die drittgrößte englische Lebensmittelkette, ein weiterer prominenter Kunde gewonnen. In den über 600 Filialen der Briten sollen immer mehr Brennstoffzellen-Systeme zum Einsatz kommen – besonders bei den Gabelstaplern. Der neue Großauftrag, sowie die Zahlen zum zweiten Quartal, zeigen, dass Plug Power sehr gut unterwegs ist.

Rekord im ersten Halbjahr

In der bisherigen Firmengeschichte war der Umsatz noch nie so hoch, wie im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres. Gegenüber dem Vorjahr packte Plug Power bei den Erlösen 24 Prozent oben drauf und gegenüber dem ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erhöhte sich der Umsatz sogar um 68 Prozent. Zahlen, welche die Erwartungen der Analysten klar in den Schatten stellten. Die erzielten 68 Millionen Dollar lagen mehr als zehn Millionen Dollar über den durchschnittlichen Schätzungen. Das bereinigte EBITDA hat sich auf 1,2 Millionen Dollar in den ersten 6 Monaten mehr als verdoppelt. Unter Strich ist Plug Power zwar noch nicht profitabel, allerdings verringerte sich der Verlust je Aktie im ersten Halbjahr 2020 von 0,22 Dollar im Vorjahreszeitraum auf 0,15 Dollar.

Ausblick bleibt gut

„Wir haben mehr Wasserstoffstationen gebaut als irgendjemand auf der Welt“, verkündete Vorstandsvorsitzender Andy Marsh erst jüngst gegenüber der Presse. Damit dürfte der Chef von Plug Power wohl recht haben. Der neuste Großauftrag von der Insel unterstreicht dazu, dass Plug Power seinen Kundenkreis immer weiter ausbaut und auch in Europa Fuß fasst. Damit bleiben die Aussichten für den amerikanischen Wasserstoff-Spezialisten weiterhin gut. Den heutige Rücksetzer sollten Anleger daher nicht allzu hoch hängen. Anleger, die noch nicht investiert sind, dürfen um die 8 Euro darüber nachdenken, ob ein Investment für sie in Frage kommt. Dabei sollte aber immer in Hinterkopf behalten werden, dass Investitionen im Bereich Wasserstoff mit einem erhöhten Risiko verbunden sind.

Von Markus Weingran

Foto: Homepage Plug Power

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

PS: Das Musterdepot und die Watchlisten von Redaktionsleiter Markus Weingran können Sie auch kostenlos abonnieren und haben Sie damit noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> my.onvista.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PLUG POWER Aktie

  • 12,07 USD
  • -6,61%
23.09.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu PLUG POWER

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf PLUG POWER (366)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten