Porr will keine Dividende ausschütten

mydividends

Der österreichische Baukonzern Porr AG (ISIN: AT0000609607) will der Hauptversammlung vorschlagen, keine Dividende für 2019 auszuschütten. Ursprünglich wollte Porr eine Dividende in Höhe von 0,40 Euro pro Aktie zahlen.

Der Entfall der Dividende wird der Hauptversammlung als Vorsichtsmaßnahme im Hinblick auf die COVID-19 Pandemie sowie aus Solidarität gegenüber allen Stakeholdern von Porr vorgeschlagen, wie der Konzern am Donnerstag berichtet. Es sei keine Abkehr von der Dividendenpolitik von Porr, sondern trage der historisch einmaligen Ausnahmesituation der COVID-19 Pandemie Rechnung. Der Verzicht auf eine Dividendenausschüttung wird von den Großaktionären, dem Syndikat Strauss-Ortner, ausdrücklich unterstützt, wie Porr weiter mitteilt.

Weitere Maßnahmen beinhalten die Inanspruchnahme der Kurzarbeit, die strikte Kontrolle aller Kosten und Investitionen sowie freiwillige Kürzungen von Managementgehältern.

Die Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr AG wurde 1869 gegründet und ist eines der ältesten und größten Bauunternehmen Österreichs. Porr ist neben den Heimmärkten Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen und Tschechien auch in diversen CEE-Staaten tätig.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PORR AG Aktie

  • 15,36 EUR
  • +0,52%
08.03.2021, 17:35, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

ATX 3.138,62 Pkt.+1,71%
SMI 10.830,38 Pkt.+2,09%
DAX 14.380,91 Pkt.+3,30%
CTX CZK 1.266,68 Pkt.+0,41%
PTX PLN 1.554,97 Pkt.+1,43%

onvista Analyzer zu PORR AG

PORR AG auf kaufen gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 15,32 €.
alle Analysen zu PORR AG
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf PORR AG (15)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "PORR AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten