Power Cell, Ballard Power und ITM Power: Wasserstoffwerte lassen ordentlich Federn! – Bieten sich neue Chancen oder wird das Risiko noch größer?

onvista
Power Cell, Ballard Power und ITM Power: Wasserstoffwerte lassen ordentlich Federn! – Bieten sich neue Chancen oder wird das Risiko noch größer?

Das Aktien aus der Wasserstoff-Branche keine Witwen- und Waisenpapiere sind, ist den Anlegern durchaus bekannt. Trotzdem kannten die Werte 2019 fast nur eine Richtung: Norden! Top-Performer unter den bekannten Playern am Markt war mit Abstand das Wertpapier von Power Cell. Innerhalb von einem Jahr hat die Aktie um rund 400 Prozent zugelegt. Aber auch das Papier von Ballard Power hat sich nicht viel schlechter entwickelt. Zu Beginn des neuen Jahres schaffte die Aktie den Sprung über 10 Dollar. Zuletzt stand der Kurs 2004 über dieser Marke. Allerdings scheint es jetzt mit der Herrlichkeit erst einmal vorbei zu sein. Fast alle Aktien aus der Branche lassen ordentlich Federn! Ist das eine Chance?

Korrektur war überfällig!

Die Wasserstoff-Werte haben zwar fast durchgängig mit guten Nachrichten geglänzt, doch eine Tatsache kam dabei immer mehr in Vergessenheit. Fast alle Unternehmen arbeiten nicht profitabel. Die Auftragsbücher sind zwar sind zwar prall gefüllt, doch unterm Strich stehen noch immer rote Zahlen. Trotzdem sind die Aktie nach oben gelaufen, wie am Schnürchen. Das hat dazu geführt, dass Power Cell zum Beispiel auf ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von 57 hochgeschnellt ist. ITM Power brachte es sogar auf einen Wert von 80. Diese Werte zeigen, dass die Anleger den Bogen überspannt haben. Das bekommen die Aktien jetzt auch zu spüren. Ballard Power zum Beispiel musste am bereits am Mittwoch einen Rückschlag von rund 8 Prozent hinnehmen. Heute fällt die Aktie um weitere 12 Prozent. Damit fällt der Kurs von etwas mehr als 10 Dollar auf rund 8 Dollar.

Power Cell, ITM Power und Plug Power kommen auch deutlich zurück

Auch der schwedische Konkurrent Power Cell kommt aus seinen luftigen Höhen zurück. In Euro knackte der Kurs zuletzt die Marke von 20. Heute bewegt es sich um die Marke von 16 Euro – rund 20 Prozent tiefer also. Ähnliche Schicksale teilen auch die Aktien von Plug Power und ITM Power. Beide Werte korrigieren auch in der Region von 20 Prozent. Sollten sich Anleger, die noch investiert sind, Gedanken machen?

Keine Nachricht als Auslöser

Schlechte Neuigkeiten, welche die deutlichen Rücksetzer ausgelöst haben könnten, gibt es nicht. Vielmehr scheinen einige Anleger Kasse zu machen und haben damit vielleicht auch den ein oder anderen Investor aufgeschreckt und nervös gemacht. Unterm Strich kann aber wohl festgehalten werden, dass eine Korrektur durchaus gesund sein dürfte, da die Aussichten für die Branche gut bleiben.

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

Neue Studie zeigt glänzende Aussichten

Erst am Mittwoch hat eine Studie des Hydrogen Council, in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen McKinsey, gezeigt, dass Wasserstofftechnologie in der Zukunft noch großes Potenzial haben. Die Kernaussage der Untersuchung: „Angesichts der zunehmenden Produktion, Verteilung, Ausrüstung und Komponentenherstellung von Wasserstoff werden die Kosten bis 2030 für eine Vielzahl von Anwendungen voraussichtlich um bis zu 50 Prozent sinken, wodurch Wasserstoff mit anderen kohlenstoffarmen Alternativen konkurrenzfähig und in einigen Fällen sogar wettbewerbsfähig gegenüber konventionellen Optionen werden könnte.“ Diese Aussage hat es in sich, vor allem da Wasserstoff bisher den Ruf hat, teuer in der Herstellung zu sein und daher hinter der Elektro-Offensive hinterher hinkt.

Je größer, desto besser

Die Studie stellt heraus, dass in 35 analysierten Anwendungsfällen bei 22 Wasserstoff als die kostengünstigste kohlenstoffarme Lösung verwendet werden kann. Einsatzgebiete sind hier beispielsweise die Stahlindustrie oder Heizungslösungen. Bei Schwerlasttransporten und Zügen kann Wasserstoff sogar fossile Lösungen übertreffen.

Rücksetzer wohl eher eine Gelegenheit

Bislang ist noch nicht abzusehen, wie schnell sich die Lage bei den Wasserstoff-Werten wieder beruhigt. Anleger, die noch nicht auf den Trend aufgesprungen sind, können jetzt allerdings auf ihre Chance hoffen. Besonders die Player, die große Partner an ihrer Seite haben sind Kandidaten für ganz hohe Plätze auf der Watchlist. Hier wäre das Duo Power Cell/Bosch oder die Kombination ITM Power/Linde zu nennen. Aber auch Ballard Power und der chinesische Partner Weichai oder Plug Power die mit dem amerikanischen Internetgiganten Amazon verbandelt sind. Wenn sich der Rauch wieder gelegt hat, dürfte es bei diesen Aktien bestimmt wieder spannend werden.

Von Markus Weingran

Foto: petrmalinak / Shutterstock.com

- Anzeige -

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ITM POWER Aktie

  • 116,00 GBp
  • -8,66%
26.02.2020, 17:35, London Stock Exchange

onvista Analyzer zu ITM POWER

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf ITM POWER (102)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten