Premier-League-Chef zuversichtlich für Neustart im Juni

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Premier-League-Boss Richard Masters hat sich optimistisch über einen möglichen Neubeginn in der englischen Top-Liga geäußert. "Wir haben den ersten Schritt gemacht", sagte Masters am Freitag der BBC. Seit dem 19. Mai dürfen die Teams der Premier League wieder in Kleingruppen trainieren - jedoch ohne Körperkontakt. "Es ist für alle, auch für die Fans, großartig, unsere Spieler wieder auf dem Platz zu sehen", sagte der Liga-Chef, verwies aber darauf, dass man flexibel bleiben müsse und eine Fortsetzung und Beendigung der Saison "immer noch eine Möglichkeit" sei.

Laut Medienberichten könnte sich der geplante Neustart um eine weitere Woche bis zum 19. Juni verzögern. Wegen der Corona- Pandemie ist der Spielbetrieb seit März unterbrochen. Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp führt die Tabelle mit 25 Punkten Vorsprung auf Titelverteidiger Manchester City an.

Masters äußerte die Hoffnung, die verbleibenden Partien regulär mit Heim- und Auswärtsspielen austragen zu können und nicht in neutralen Stadien. Zuschauer werden - wie in der Bundesliga auch - in den Arenen nicht zugelassen sein./wom/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 6.095,65 GBP
  • -1,26%
29.05.2020, 21:59, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (303)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten