Pressestimme: 'Allgemeine Zeitung' zur Werteunion

dpa-AFX

MAINZ (dpa-AFX) - "Allgemeine Zeitung" zur Werteunion:

"Beim Streit um die Werteunion geht es um eine der Kernfragen der CDU, das Verhältnis zum rechten Rand. Mit "dieser" AfD könne es keine Zusammenarbeit geben, sagt Werteunionchef Alexander Mitsch. Ob es künftig mit einer "anderen" AfD möglich wäre, dazu hat er sich nicht weiter geäußert. Allerdings deutet derzeit alles darauf hin, dass die AfD der CDU diese Entscheidung abnehmen wird. Weil es keine "andere" AfD mehr geben wird. Sie ist so weit nach rechts gerückt, dass praktisch keine Umkehr mehr möglich ist, und damit auch kein Bündnis. Solange das Konsens ist in der CDU, solange ist auch der Streit um die Werteunion auszuhalten."/yyzz/DP/he

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten