Pressestimme: 'Nordwest-Zeitung' zu großer Koalition

dpa-AFX

OLDENBURG (dpa-AFX) - "Nordwest-Zeitung" zu großer Koalition:

"Eine Liebesheirat war die Große Koalition in Niedersachsen nicht. Aber ein Ehekrach zwischen den bisherigen Langzeitgegnern SPD und CDU blieb bislang aus. Dank sprudelnder Steuereinnahmen konnte eine Vielzahl von Projekten realisiert werden - von der beitragsfreien Kita bis hin zur Einstellung zusätzlicher Polizisten und Lehrer. Geld war offenbar genug da. Das dürfte in der zweiten Halbzeit unter dem Eindruck der Corona-Krise deutlich anders werden. Ein Beispiel: Während Finanzminister Hilbers mit bangem Blick auf die milliardentiefen Löcher Sparpotenziale prüft, möchten viele SPD-Politiker die Schuldenbremse ins Buch der Geschichte verbannen. Und "Finanzen" ist nur eines von vielen Themen. Die Bandbreite reicht vom Grundwasserschutz bis hin zur Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum. Offen ist, ob die Groko zusammensteht, wenn sie der geballte Gegenwind von Opposition und Verbänden trifft. Der faire Umgang miteinander dürfte dann helfen, dass die Ehe bis zum Ende der Legislatur hält."/al/DP/he

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten