Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' (München) zum Handelsstreit China/USA

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - 'Süddeutsche Zeitung' zum Handelsstreit China/USA

Zölle waren für den Präsidenten bisher auf allen politischen Feldern - vom China-Streit über die illegale Zuwanderung bis zum Syrien-Konflikt - das mitunter einzige Handwerkszeug. Dass ihm sein Druckmittel der Wahl nun ausgerechnet gegenüber Peking ein wenig aus der Hand gleitet, ist für ihn kein gutes Signal. Es zeigt nämlich, dass sein "Freund" Xi in dem Streit am längeren Hebel sitzt. Zwar kann auch Xi einen Abschwung nicht einfach ignorieren, denn die Macht seiner kommunistischen Partei fußt außer auf Repression auch auf ihrer Fähigkeit, immer mehr Menschen zu bescheidenem Wohlstand zu verhelfen. Anders als Trump muss Xi aber nicht fürchten, einfach abgewählt zu werden. Er kann das Problem vielmehr aussitzen, indem er einige symbolische Zugeständnisse macht und ansonsten das Ergebnis der US-Wahl in einem Jahr abwartet./ra/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 26.383,90 HKD
  • -0,05%
15.11.2019, 21:59, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 28.004,89 Pkt.+0,80%
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Hang Seng" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Hang Seng" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten