Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' zu Flüchtlingskrise und Merkel

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - "Süddeutsche Zeitung" zu Flüchtlingskrise und Merkel:

"Zur überhitzten Debatten-Temperatur gehört Berliner Geraune über Angela Merkel, die angeblich in politischer Lebensgefahr schwebt ... Aber 2015 ist nicht 2005. Vor zehn Jahren versuchte ein ... Kanzler Schröder den Befreiungsschlag durch Neuwahlen. Die Union hatte damals eine sehr realistische Machtperspektive mit der FDP oder auch mit der SPD (wie es dann nach der Wahl kam). Die Lage heute ist anders: Nach zehn Jahren Kanzlerschaft stößt Merkel zwar in der CDU auf mehr Widerstand als üblich. Es gibt aber keine Zerfallstendenzen wie 2005 bei der SPD ... Die Verschwörungstheorie, Schäuble wäre ein gegen Merkel bereitstehender Übergangskanzler, ist gaga, zeigt aber, wie dünn die Führungsdecke der Union ist. Jenseits von Merkel ist wenig."/al/DP/stb

Weitere News

Anzeige
weitere News
Expertenprofil
dpa-AFX

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 49 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

CitiFirst Blog

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten