Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' zur USA

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Die "Süddeutsche Zeitung" zur USA:

"Wenn die Republikaner als demokratische Partei überleben wollen, als eine Partei, die der Demokratie, der Rechtsstaatlichkeit, der Verfassung verpflichtet ist, nicht einem egomanischen Anführer, dann werden auch sie sich irgendwann ihrer Verantwortung für das Trump'sche Desaster stellen müssen. Das wird nicht einfach, denn die Partei hat sich dem Usurpator vor allem deswegen unterworfen, weil ihre Wähler es so wollten. Diese Leute glauben weiter an Trump, vielleicht jetzt mehr denn je. Und es ist für Politiker verlockender, sie mit Lügen und Hirngespinsten zu bedienen, als ihnen die unerfreuliche Wahrheit zu sagen. Das ändert jedoch nichts daran, dass die Republikaner sich entscheiden müssen: für Donald Trump oder für die Vereinigten Staaten von Amerika. Das eine schließt das andere aus."/yyzz/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 30.828,00 Pkt.
  • +0,31%
18.01.2021, 23:14, Deutsche Bank Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (26.154)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Dow Jones" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten