R. Stahl wird keine Dividende ausschütten

mydividends

Der R. Stahl Konzern (ISIN: DE000A1PHBB5) wird auch in diesem Jahr keine Dividende an seine Aktionäre ausschütten. Zuletzt wurde im Jahr 2017 (für das Geschäftsjahr 2016) eine Dividende in Höhe von 0,60 Euro je Aktie ausbezahlt.

Wie bereits gemeldet, sank der Umsatz im Jahr 2020 um 10,3 Prozent auf 246,5 Mio. Euro (2019: 274,8 Mio. Euro). Das EBITDA vor Sondereinflüssen fiel um 37,4 Prozent auf 19,0 Mio. Euro nach 30,4 Mio. Euro im Jahr 2019. Die EBITDA-Marge vor Sondereinflüssen lag bei 7,7 Prozent (2019: 11,0 Prozent). Das Konzernergebnis ging um 4,9 Mio. Euro auf -3,5 Mio. Euro zurück. Das Ergebnis je Aktie lag bei -0,54 Euro nach 0,21 Euro im Vorjahr. In den ersten drei Monaten 2021 waren nach einem herausforderndem Jahr 2020 erstmals wieder deutliche Anzeichen einer Nachfragebelebung erkennbar, wie am Freitag berichtet wurde. Für 2021 wird ein Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich und ein EBITDA vor Sondereinflüssen noch leicht unter Vorjahr erwartet.

Die R. Stahl AG ist ein Anbieter von elektrischen und elektronischen Produkten und Systemen für den Explosionsschutz. Hauptabnehmer finden sich in der Gas- und Ölindustrie, Chemie und Pharmazie oder auch in der Nahrungs- und Genussmittelbranche. Es werden rund 1.690 Mitarbeiter beschäftigt.

Redaktion MyDividends.de

Kurs zu R. STAHL AG Aktie

  • 18,00 EUR
  • -7,20%
01.10.2020, 17:44, London Stock Exchange

onvista Analyzer zu R. STAHL AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten