Regierung: Letzte Chance für griechische Nickelfabrik Larco

dpa-AFX

ATHEN (dpa-AFX) - Eine der größten Nickelfabriken Europas, die griechische Larco, hat nur noch kurze Zeit, einen Käufer zu finden. "Es ist die letzte Chance für die Larco, am Leben zu bleiben", sagte Energieminister Kostis Chatzidakis am Dienstag im griechischen Fernsehen. Das Unternehmen hat Schulden in Höhe von mehr als 500 Millionen Euro.

Der griechische Staat hatte der Larco in den vergangenen Jahren mit knapp 136 Millionen Euro unter die Arme gegriffen. Die Firma muss in den nächsten zwölf Monaten einen Käufer für mindestens 75 Prozent des Unternehmens finden. Sollte dies nicht der Fall sein, werde sie schließen, fügte der Energieminister hinzu.

Larco produziert jährlich rund 20 000 Tonnen Nickel. Die Firma steht seit Jahren auf der Liste der Unternehmen, die der griechische Staat privatisieren will./tt/DP/nas

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Athex Composite Index

  • 834,89 Pkt.
  • +1,95%
25.02.2020, 16:00, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Athex Composite" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten