Rekordlevel angehoben, DAX folgt der Wall Street

Lang & Schwarz

Rekordlevel neu definiert

Beinahe zwei volle Kalenderwochen dauerte die Seitwärtsphase im DAX an, bevor der Ausbruch vollzogen werden konnte. Er gelang heute gleich nach Marktstart und bahnte sich in der Vorbörse fast schon an. Denn die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt, China, wuchs in den ersten drei Monaten um 18,3 Prozent im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres. Das war der größte Sprung seit Beginn der quartalsweisen Auswertung vor etwa 30 Jahren in der Statistik. 

Mit der Überschreitung der alten DAX-Hochs um 15.311 Punkte war der Startschuss für die Fortsetzung der Trendbewegung aus den den letzten Monaten gegeben. Darüber sprachen wir direkt am Mittag:

Ohne große Rücksetzer legte der DAX von Tagestief aus schliesslich recht genau 200 Punkte zu und markierte mit 15.473 Punkten das neue Rekordhoch. Vor allem am Nachmittag konnten weitere Kursgewinne verzeichnet werden, nachdem auch der Dow Jones seine Rallye fortsetzte.

Untermauert wurden die Kursgewinne in Amerika von weiter positiven Quartalszahlen der US-Banken. So stieg der Gewinn bei Morgan Stanley um 150 Prozent auf 4 Milliarden US-Dollar und hätte noch größer ausfallen können, wenn nicht ein Sondereffekt dies eingrenzte.

Damit stieg auch die Volatilität wieder merklich an, wie die Tagesparameter aufzeigen:

Eröffnung15.277,85
Tageshoch15.473,83
Tagestief15.274,22
Vortageskurs15.255,33
Schlusskurs15.459,75

Der Verlauf vom Freitag entschädigte die Anleger sozusagen für die Wartezeit, die sie in denn vergangenen zwei Handelswochen der Seitwärtsphase ausharrten:

2021-04-16-dax-intraday.jpg

Ebenso stieg der Goldpreis weiter an. Ein Zeichen für die vorhandene Liquidität, welche nach Anlagemöglichkeiten sucht.

Welche Aktien standen im DAX-Handel heute im Fokus?

Aktien-Bewegungen im DAX

Auch am Deutschen Aktienmarkt gab es Kaufempfehlungen, wie bei Daimler nach den Zahlen (ebenfalls im Mittagsvideo besprochen, Vorsteuerergebnis bei 5,7 Milliarden Euro nach 617 Millionen im ersten Quartal 2020) sowie dem Triebwerkhersteller MTU und der HeidelCement. Dort stieg dDer Umsatz von 3,93 Milliarden Euro im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf nun 3,96 Milliarden Euro an. Analysten setzten danach die Kursziele herauf und sorgten damit für weitere Kursphantasie.

Tagesgewinner war das Schwergewicht Siemens, während Siemens Energy zu den wenigen Verlieren zählte.

Alle Tops und Flops aus dem DAX sehen Sie hier geordnet:

2021-04-16-dax-topflop.jpg

Wie beeinflusste dieser Handelstag das mittelfristige Chartbild?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Dieser Handelstag hat den DAX mittelfristig aus seiner Range befreit und lässt das Kursbarometer weiter ansteigen. Der Aufwärtstrend ist mit einem grünen Pfeil symbolisiert:

2021-04-16-dax-mittelfrist.jpg

Wie sich die Aktienmärkte in der Gesamtwoche per Saldo präsentierten und welches Fragen es noch zum IPO der Woche Coinbase gab, erfahren Sie morgen in der Aufzeichnung unseres Wochen-Talks.

Folgende Sie uns dazu auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange.

Noch ein Programmhinweis: Am Sonntag skizziert André Stagge in unserem Webinar die Szenarien beim aktuellen DAX-Stand und erörtert aus seiner Erfahrung heraus, wie weit der DAX noch steigen kann. Melden Sie sich gern kostenfrei hier an:

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Zugehörige Wertpapiere: level angehoben, DAX folgt der Wall Street

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: Lang & Schwarz
TradeCenter AG & Co. KG
Breite Str. 34
D-40213 Düsseldorf
E-Mail: public-relations@ls-d.de
Info-Telefon: +49-(0)211-13840404
Kontakt-Fax: +49-(0)211-13840249
Internet: http://www.ls-d.de
Reuters: LSDDE
Videotext: DAX30 Werte n-tv Seite 293

Kurs zu DAX (PR) (CHF) Index

  • 836,86 Pkt.
  • -1,51%
11.05.2021, 17:55, Xetra