ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger nach Erholung wieder vorsichtiger

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach anfänglichen Kursgewinnen sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag doch wieder vorsichtiger geworden. Zuletzt gab der Leitindex Dax um 0,39 Prozent auf 12 079,80 Zähler nach.

Zunächst hatten Milliarden-Hilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) zur Eindämmung der Corona-Epidemie die Kurse noch angetrieben. Um ärmeren Staaten und Schwellenländern zu helfen, den wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Epidemie zu begegnen, stellt der IWF insgesamt 50 Milliarden US-Dollar (44,9 Mrd Euro) für Notkredite zur Verfügung. Zudem stellt das US-Repräsentantenhaus für den Kampf gegen das neuartige Coronavirus 8,3 Milliarden Dollar bereit.

Der MDax der mittelgroßen Börsentitel sank um 0,43 Prozent auf 25 978,94 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone gab ebenfalls moderat nach. An der Wall Street hatte der Dow am Vortag die hohen Verluste vom Dienstag mehr als wettgemacht. Auch an den Börsen in Fernost hatten die Kurse noch zugelegt.

Geschäftszahlen sorgten teils für heftige Kursausschläge: Merck-Aktien stiegen an der Dax-Spitze um 4,2 Prozent. Der Pharma- und Chemiekonzern erreichte die Ziele für 2019 und will weiter wachsen. Ein Milliardenverlust von Continental im vergangenen Jahr sowie ein überraschend schwacher Ausblick auf 2020 schickte dagegen die Papiere am Dax-Ende um fast sieben Prozent auf Talfahrt. Sie belasteten auch die Kurse anderer Autozulieferer wie Schaeffler und Hella .

Bei ProSiebenSat.1 sprach Analyst Harald Schnitzer von der DZ Bank von einem vorsichtigen Ausblick auf 2020. Der Kurs des Medienkonzerns rutschte am MDax-Ende um 5,2 Prozent ab. Bei Hugo Boss freuten sich die Anleger über eine unerwartet hohe Dividende, der Kurs des Modekonzerns stieg an der MDax-Spitze um 2,2 Prozent.

Aktien von Dialog Semiconductor stiegen um 1,9 Prozent nach einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Allerdings muss die Aktie in Kürze den MDax der mittelgroßen Börsentitel verlassen. Ersetzt wird sie dort von den Papieren des Kochboxversenders Hellofresh , die um fast zehn Prozent auf ein Rekordhoch nach oben schnellten. Zudem empfahl die Bank JPMorgan die Hellofresh-Aktien zum Kauf./bek/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hugo Boss Aktie

  • 36,67 EUR
  • +1,80%
16.04.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Hugo Boss

Hugo Boss auf halten gestuft
kaufen
16
halten
29
verkaufen
6
56% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 36,80 €.
alle Analysen zu Hugo Boss
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Hugo Boss (3.251)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten