ROUNDUP/Aktien New York: Leichte Verluste nach Rekordjagd

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein drastischer Anstieg der Coronavirus-Fälle in China hat die Investoren an der Wall Street am Donnerstag wieder etwas vorsichtiger gestimmt. Die wichtigsten Aktienindizes gaben leicht nach.

Der Dow Jones Industrial verlor 0,38 Prozent auf 29 439,10 Punkte. Allerdings hatte US-Leitindex erst am Vortag mit 29 568 Punkten eine Bestmarke erreicht.

Der marktbreite S&P 500 notierte 0,17 Prozent tiefer bei 3373,63 Punkten und der Technologie-Index Nasdaq 100 büßte 0,17 Prozent auf 9596,80 Punkte ein. Auch diese beiden Börsenbarometer waren am Mittwoch auf Höchststände gestiegen.

Eine neue Einstufung der Ansteckungen in der vom Coronavirus Sars-CoV-2 besonders betroffenen Provinz Hubei in Zentralchina hatte zu einem drastischen Anstieg offiziell gemeldeter Fälle geführt. Demnach werden jetzt auch klinische Diagnosen in die Statistik bestätigter Fälle aufgenommen, bislang war dafür ein DNA-Test auf das Virus notwendig. Die Zahl neuer Infektionen versiebenfachte sich im Vergleich zu den Tagen davor. Die Zahl der Todesfälle stieg auf mehr als 1300. Generell vermuten Experten eine sehr hohe Dunkelziffer im Land, unter anderem, weil die Möglichkeiten für Labortests begrenzt seien.

Die Sorgen mit Blick auf die Coronavirus-Krise in China hätten wieder zugenommen, sagte Analyst David Madden vom Handelshaus CMC Markets UK. Nach dem jüngsten Rekordlauf machten einige Investoren ein wenig Kasse. In den vergangen Tagen hatten viele Experten die Sorglosigkeit viele Investoren mit Blick auf die Viruskrise moniert. Immer mehr Unternehmen sprechen im Zuge der laufenden Berichtssaison von noch nicht absehbaren Folgen.

Unter den Einzelwerten sackten die Aktien von Cisco am Dow-Ende um rund 6 Prozent ab. Bei dem Telekommunikationsunternehmen stieß ein Umsatzrückgang im vergangenen Quartal den Anlegern übel auf.

Unter den schwächsten Werten im S&P 500 knickten die Papiere von Kraft Heinz um mehr als 8 Prozent ein. Der Lebensmittelkonzern hatte ebenfalls mit seiner jüngsten Umsatzentwicklung enttäuscht.

Die Anteilscheine des E-Autoherstellers Tesla machten derweil anfängliche Verluste wett und drehten ins Plus. Zuletzt gewannen sie knapp 2 Prozent. Das Unternehmen will die gute Entwicklung seines Aktienkurses nutzen und sich mit einer Kapitalerhöhung frisches Geld besorgen. Dieses will Tesla-Chef Elon Musk einsetzen, um die Bilanz des Konzerns zu stärken und für allgemeine Unternehmenszwecke einsetzen./la/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 28.992,41 Pkt.
  • -0,77%
21.02.2020, 23:16, außerbörslich

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.411)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten