Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Zinsentscheid bewegt kaum - Zuvor Rekorde

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Anleger an der Wall Street haben den Zinsentscheid der US-Notenbank (Fed) am Mittwoch recht verhalten aufgenommen. Die wichtigsten Aktienindizes gingen nur wenig verändert aus dem Handel, nachdem der Dow Jones Industrial und der breiter gefasste S&P 500 bereits vor Bekanntgabe der Sitzungsergebnisse der Fed noch einmal Rekordstände erreicht hatten. Die Fed hatte ihren Leitzins wie erwartet zum dritten Mal im laufenden Jahr angehoben und auch im kommenden Jahr drei Zinserhöhungen in Aussicht gestellt.

Der Leitindex Dow Jones rückte am Ende um 0,33 Prozent auf 24 585,43 Punkte vor. Seine Bestmarke liegt nun bei rund 24 666 Punkten. Für den S&P 500 ging es um 0,05 Prozent auf 2662,85 Punkte nach unten. Er hatte zuvor bei fast 2672 Punkten den höchsten Stand seiner Geschichte erreicht. Der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 stieg um 0,17 Prozent auf 6394,67 Punkte.

Die Geldpolitiker bleiben zudem mit Blick auf die konjunkturelle Entwicklung weiter positiv gestimmt. Sollte sich die Inflation stärker als erwartet zurückmelden, wofür die feste Lage am Arbeitsmarkt spreche, wären nächstes Jahr eventuell sogar vier Leitzinserhöhungen möglich, schrieb Chefvolkswirt Martin Moryson von der Bank Sal. Oppenheim. Für die Anleger am Aktienmarkt wäre dies wohl eine eher negative Überraschung, denn höhere Zinsen etwa für Anleihen machen Aktien tendenziell unattraktiver.

Unter den Einzelwerten standen die Aktien von Walt Disney und 21st Century Fox im Fokus. Wie das Finanzportal thestreet.com berichtete, stehen die Medienkonzerne kurz vor einem Multimilliarden-Deal. Demnach wird Disney einige Kernaktivitäten von Fox im Volumen von 40 Milliarden US-Dollar übernehmen. Dazu sollen neben US-Kabelsendern auch die europäische PayTV-Senderkette Sky PLC gehören. Details dazu wollen beide Unternehmen den Angaben zufolge an diesem Donnerstag bekanntgeben.

Entsprechende Gerüchte hatten die Anteilsscheine beider Unterhaltungsriesen zuletzt angetrieben. Da bisher aber von einem Deal in Höhe von mehr als 60 Milliarden US-Dollar die Rede gewesen war, reagierten nun insbesondere die Fox-Aktionäre enttäuscht: Ihre Papiere verloren als Schlusslicht im Nasdaq 100 rund 4 Prozent. Die Disney-Anteilsscheine legten etwas zu.

An der Dow-Spitze zogen die Papiere von Caterpillar um 3,59 Prozent an, nachdem sie zuvor bei rund 149 Dollar ein Rekordhoch erreicht hatten. Die US-Investmentbank Goldman Sachs hatte ihre Gewinnprognosen für den Baumaschinenhersteller angehoben.

Der Pharmakonzerns Eli Lilly will auch im kommenden Jahr vor allem dank guter Geschäfte mit neuen Medikamenten mehr verdienen. Die Aktionäre goutierten dies mit einem Plus von mehr als 1 Prozent.

Gute Nachrichten kamen auch von Western Digital : Der Halbleiter-Hersteller hat den Streit mit seinem japanischen Partner Toshiba beigelegt, der den Verkauf des Speicherchip-Geschäfts von Toshiba ernsthaft gefährdet hatte. Nun wollen die beiden Unternehmen ihre Zusammenarbeit sogar ausbauen. Die Papiere von Western Digital gewannen mehr als 2 Prozent.

Am US-Rentenmarkt bauten wegweisende zehnjährige Staatsanleihen ihre Gewinne nach dem Zinsentscheid der Fed aus. Sie zogen um 15/32 Punkte auf 99 5/32 Punkten an und rentierten mit 2,346 Prozent. Der Euro legte zu und notierte zuletzt bei 1,1827 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1736 (Dienstag: 1,1766) US-Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,8521 (0,8499) Euro./la/das


Von Lutz Alexander, dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu 21ST CENTURY FOX Aktie

  • 39,02 USD
  • +0,23%
25.05.2018, 22:00, Nasdaq
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu 21ST CENTURY FOX

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf 21ST CENTURY F... (6)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "21ST CENTURY FOX" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten