Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Russland für Beteiligung Europas bei Gesprächen über Atomwaffen-Abrüstung

Reuters

Moskau (Reuters) - Russland hat sich für eine Beteiligung westeuropäischer Staaten bei den Verhandlungen mit den USA über eine Begrenzung atomarer Mittelstreckenraketen ausgesprochen.

Russland für Beteiligung Europas bei Gesprächen über Atomwaffen-Abrüstung

Regierungssprecher Dmitri Peskow unterstützte am Mittwoch Forderungen von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, bei den Gesprächen über eine Nachfolge des ausgelaufenen INF-Vertrags mitzureden. Der zwischen den USA und Russland abgeschlossene Vertrag untersagte den Bau und die Stationierung der Mittelstreckenraketen. Er wurde nach Fristablauf nicht erneuert.

Mit Blick auf den Nato-Gipfel in London bekräftigte Peskow, eine Erhöhung der Rüstungsausgaben des Militärbündnisses "kann nur unsere Sorgen" vergrößern. Russland werde aber trotz des Vorgehens der Nato nicht in einen Rüstungswettlauf einsteigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 5.598,04 Pkt.
  • +0,80%
12.12.2019, 17:45, Wiener Börse
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten