S&P 500 - Neues Rekordhoch zum Jahreswechsel?

GodmodeTrader · Uhr
S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 4.696,56 Pkt (S&P)

Oder sind es sogar drei Barrieren? Kurz zusammengefasst war der S&P 500 im September unter einen ganzen Fächer an Aufwärtstrendlinien und an den Support bei 4.246 Punkten gefallen, konnte die Marke allerdings verteidigen.

Es folgte eine der bekannten Kaufwellen des Index, die direkt auf neue Höchststände und in der Spitze bis 4.743,83 Punkte führte. Damit hat der Index sein "Jahrhundertziel" von 4.730 Punkten noch erreicht. Auch das mehr spassig-teuflische Ziel bei 4.666 Punkten wurde überschritten und damit seit dem Start der Rally 2009 bei 666 Punkten die Marke von 4.000 Punkten an Zugewinnen erreicht.

S&P 500 "Jahrhundertziel" (Monatschart seit 1994)

Unter dem Rekordhoch bei 4.743 Punkten tendiert der Index nun seit Ende November seitwärts und hat im Bereich des letzten Rekordstandes von 4.545 Punkten doch noch einen Boden ausgebildet und die nächste Aufwärtswelle gestartet.

Neue Hochs und Zugewinne bis 4.918 Punkte möglich

Läuft alles nach "Schema F", so dürfte der Index in Kürze über das Allzeithoch ausbrechen und die Rally bis 4.775 Punkte fortsetzen. Dort könnte eine kurze Korrektur folgen, ehe sich der S&P in Richtung 4.820 und 4.875 Punkte aufmachen könnte. Darüber wäre das nächste mittelfristige Ziel bei 4.918 Punkten zu verorten. Auf Basis der letzten Rally von Oktober bis zum Allzeithoch wäre sogar noch ein Aufwärtsimpuls bis 4.980 Punkte denkbar.

Wenn die Verkäufer doch zurückschlagen?

Sollte der Index dagegen an der Rekordmarke oder dem kurzfristigen Zielbereich um 4,775 Punkten nach Süden abdrehen und dabei unter 4.630 Punkte fallen, wäre der Anstieg der letzten Tage gestoppt. Gleichzeitig würde sich die bereits jetzt absehbare Dreiecksformation weiter verdichten.

Werden dann auch die Unterstützungen bei 4.545 und 4.531 Punkten unterschritten, wäre eine bärische Topbildungsformation aktiviert und so mit einem schwachen Jahresauftakt zu rechnen. Ein erstes Ziel eines solchen Korrekturbewegung wäre die Unterstützung bei 4.290 Punkten.

SPX Chartanalyse (Tageschart)

USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren

GodmodeTrader 2021 - Autor: Thomas May, Experte für Fibonacci-Analyse)