Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Günther warnt vor Spaltung der CDU

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther hat vor einer Spaltung der CDU gewarnt. "Es gibt die Gefahr, dass wir uns auseinanderdividieren lassen", sagte der CDU-Politiker der "Welt" (Samstag). "Wir hatten 2018 schon einen sehr knappen Ausgang bei der Wahl der Parteivorsitzenden. Mit den bekannten Folgen. Genau deswegen wünsche ich mir, dass man einen Richtungs- und Personalstreit doch noch vermeidet." Günther hatte sich im Rennen um den Parteivorsitz für NRW-Ministerpräsident Armin Laschet ausgesprochen.

"Die Kandidaten sollten noch einmal in sich gehen und darüber nachdenken, ob man die Frage des Parteivorsitzes nicht im Konsens klären kann statt in einer öffentlichen Auseinandersetzung", sagte Günther. Wenn man in die Partei hineinhorche, spüre man, dass es eine Lagerbildung gebe und auch eine gewisse Aggressivität im Umgang miteinander. "Jens Spahn hat gezeigt, dass es möglich ist, eigene Ambitionen zum Wohl der gesamten Union zurückzustellen. Daran dürfen sich andere gern ein Beispiel nehmen", so Günther.

Nach der Rücktrittsankündigung von Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer haben Ex-Umweltminister Norbert Röttgen, Laschet und Merz ihre Kandidatur angekündigt. Gesundheitsminister Spahn will nicht kandidieren, Laschet hat jedoch angekündigt, ihn im Falle seiner Wahl als Parteivize vorzuschlagen./zeh/DP/zb

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten