Shopify-Aktie explodiert nach Zahlen – kann Baozun jetzt aufschließen?

Fool.de
Shopify-Aktie explodiert nach Zahlen – kann Baozun jetzt aufschließen?

Die aktuelle Berichtssaison nimmt auch im internationalen Markt allmählich an Fahrt auf. Ein Highlight der vergangenen Tage war dabei die Aktie von Spotify, die im Nachgang ihres Zahlenwerks von in etwa 450 Euro kurzfristig auf über 500 Euro angesprungen ist. Das entsprach einem kurzfristigen Kursplus von etwas über 10 %.

Aber war dieses Zahlenwerk wirklich so gut und wird von dieser Entwicklung auch der kleinere Shopify-Klon Baozun langfristig profitieren können? Oder womöglich sogar aufschließen können? Ein paar spannende Fragen, denen wir uns im Folgenden widmen wollen.

Das Zahlenwerk im Überblick

Grundsätzlich hat Shopify einmal mehr gezeigt, dass es mit seinem Angebot der Onlineshops und auch der Begleitservices für ein starkes Wachstum sorgen kann. So stiegen die Umsätze um sage und schreibe 47 % auf 505,2 Mio. US-Dollar. Wobei der Umsatz im Segment Subscription um 37 % auf 183,2 Mio. US-Dollar zugelegte. Maßgeblich für den Quartalserfolg ist erneut der Umsatz im Segment der Merchant Solutions gewesen, wo ein Wachstum von 53 % im Jahresvergleich auf 322 Mio. US-Dollar erzielt werden konnte. Die Nebendienstleistungen sorgen dabei nicht bloß für ein outperformendes Wachstum, sondern stehen gleichzeitig für in etwa zwei Drittel des Gesamtumsatzes von Shopify ein.

Der bereinigte Gewinn je Aktie lag bei 0,47 US-Dollar, was im Jahresvergleich von zuvor 0,26 US-Dollar ebenfalls ein deutliches Plus ist. Shopify zeigt auch mit diesem Zahlenwerk sehr deutlich, dass die Schwelle der Profitabilität womöglich nachhaltig durchbrochen ist, wobei es insbesondere das Umsatz- und Kundenwachstum ist, das in den kommenden Jahren federführend für diese Erfolgsgeschichte bleiben wird.

Insgesamt jedoch ein solides Zahlenwerk, das Shopify vorlegen konnte und das zeigt, dass dieser doch sehr außergewöhnliche E-Commerce-Akteur, der im Endeffekt von einer immer größer werdenden Konkurrenz im Onlinehandel profitiert, mit seiner derzeitigen Marktkapitalisierung in Höhe von nunmehr 61,3 Mrd. US-Dollar für eine Überraschung sorgen kann.

Hervorragende Aussichten für Baozun?

Die spannende Frage ist nun natürlich, ob das auch Shopify auf die Sprünge helfen kann. Der deutlich kleinere chinesische Shopify-Klon bringt es gegenwärtig auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von nicht einmal 2,2 Mrd. US-Dollar. Dabei stimmt hier die grundlegende Investmentgeschichte prinzipiell mit den US-Amerikanern überein. Das Lösungsspektrum von Baozun ist hier nämlich ziemlich ähnlich.

Auch wachstumstechnisch steht Baozun Shopify zumindest historisch gesehen in wenigen Dingen nach. Im dritten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres 2019 stiegen die Umsätze jedenfalls um 35,3 % auf 210 Mio. US-Dollar, wobei auch hier die sogenannten Service-Umsätze um deutlichere 38,7 % auf über 118 Mio. US-Dollar gestiegen sind. Auch wenn zwischen den beiden Unternehmen operativ möglicherweise noch Welten liegen, so könnte diese Bewertungsdiskrepanz möglicherweise zu groß sein.

Zumal Shopify mit seinem neuen Zahlenwerk sehr eindrucksvoll demonstriert hat, dass im Markt der Onlineshopanbieter noch immer ein starkes Wachstumspotenzial besteht. In der nicht weniger onlineaffinen und zugleich bevölkerungsreicheren Volksrepublik China könnte hier das Potenzial langfristig sogar noch größer sein. Mal abwarten, was die Quartalszahlen hier offenbaren werden, die aller Voraussicht nach Ende Februar bekannt gegeben werden.

Shopify stark, Baozun in Lauerposition?

Shopify hat mit seinen Quartalszahlen daher wieder einmal die Investoren beeindruckt und einen Wachstums- und Kurssprung hingelegt. Baozun hingegen kam in letzter Zeit, wohl auch durch Handelskonflikt und Coronavirus, bislang noch nicht so recht vom Fleck, was womöglich zu einer starken Bewertungsdiskrepanz dieser beiden prinzipiell ähnlichen Unternehmen geführt hat.

Wer weiß, vielleicht wird auch Baozun beim kommenden Zahlenwerk positiv überraschen. Überrascht wäre ich hiervon jedenfalls nicht.

Unser Top Small Cap für das Jahr 2020!

Im Laufe des letzten Jahrzehnts ist die Zahl an massiven Datenverletzungen und Hacker-Angriffen in die Höhe geschnellt. Beinahe 4 Milliarden persönliche Verbraucherdaten wurden gestohlen.

Dieses wachstumsstarke Small-Cap-Unternehmen hilft Firmen bei der Sicherung von Logins ihrer Mitarbeiter.

Der Umsatz ist im letzten Jahr um 48 % gestiegen, und die Aktie ist in den letzten zwei Jahren dreistellig nach oben geklettert. Wir glauben: Dieses Unternehmen steht erst ganz am Anfang.

Da Hacker immer raffinierter werden und digitale Sicherheit wichtiger denn je wird, ist der Bedarf an solchen Dienstleistungen jedoch erst am Anfang - und dieses Unternehmen ist perfekt positioniert, um in diesem Sektor eine führende Rolle einzunehmen.

In unserem brandneuen Sonderreport „Unsere Top Small-Cap-Aktie für das Jahr 2020 und darüber hinaus“ nennt dir alle Details. Jetzt hier kostenlos abrufen!

Vincent besitzt Aktien von Baozun. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Baozun and Shopify.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Kurs zu BAOZUN INC Aktie

  • 28,91 USD
  • +0,13%
07.04.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu BAOZUN INC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf BAOZUN INC (114)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten