Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Söder: Italien kann Eurozone ernsthaft gefährden

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat die EU-Kommission aufgefordert, die Ausgaben der künftigen Regierung Italiens genau zu beobachten. "Italien hat die Dimension, die Eurozone ernsthaft zu gefährden", sagte der CSU-Politiker dem "Münchner Merkur" (Donnerstag). "Hier wäre eine starke EU wichtig, um sicherzustellen, dass Italien seine Verpflichtungen einhält."

Vor der möglichen Bildung einer rechtspopulistischen Regierung in Rom hatten sich EU-Politiker besorgt wegen derer Ausgabepläne gezeigt. Die angepeilten Regierungskoalition aus rechter Lega und populistischer Fünf-Sterne-Bewegung könne Schulden und Haushaltsdefizit in die Höhe treiben.

Deswegen müsse die EU-Kommission ihre "Wächterfunktion gegenüber Italien ernsthaft wahrzunehmen und der künftigen Regierung in Italien genau auf die Finger zu schauen", forderte Söder./vge/DP/tos

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu MIB Index

  • 19.320,90 EUR
  • -0,17%
15.10.2018, 22:00, BNP Paribas Indikation
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf MIB (897)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "MIB" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten