Spahn rechnet mit Impfbeginn um den Jahreswechsel herum

Reuters

Düsseldorf (Reuters) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass mit Impfungen gegen Covid-19 "rund um den Jahreswechsel" begonnen werden kann.

Erst dann werde es nach dem heutigen Stand die Zulassung geben, sagte der Minister am Dienstag bei einem Besuch des Impfzentrums in Düsseldorf. "Das hat sich verschoben, weil einige Studien etwas länger offensichtlich brauchten, bis sie eingereicht werden konnten." Spahn erwartet, dass in den ersten Wochen landesweit etwa fünf bis acht Millionen Dosen zur Verfügung stehen. Die Impfzentren sollten bereits Mitte Dezember einsatzbereit sein. Er hoffe, dass viele Menschen sich impfen ließen. Dies sei der Weg, um aus der Krise herauszukommen.

Weitere News

weitere News
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten