Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Spanien zieht internationalen Haftbefehl gegen Puigdemont zurück

Reuters

Madrid (Reuters) - Spaniens Staatsgerichtshof hat den internationalen Haftbefehl gegen den entmachteten katalonischen Regierungschef Carles Puigdemont aufgehoben.

Die Entscheidung gilt ebenso für vier seiner früheren Kabinettsmitglieder, die sich wie Puigdemont nach Belgien abgesetzt hatten. Das Gericht erklärte am Dienstag zur Begründung, die Politiker hätten Bereitschaft gezeigt, nach Spanien zurückzukehren. Außerdem werde mit der Entscheidung verhindert, dass sich mehrere europäische Gerichte mit der Angelegenheit befassen. Nach früheren Angaben von Puigdemonts Anwälten sollte ein belgischer Richter am 14. Dezember entscheiden, ob die Haftbefehle vollstreckt und die Politiker an Spanien ausgeliefert werden.

Die spanische Justiz wirft den fünf Beschuldigten Rebellion, Aufruhr und Missbrauch öffentlicher Mittel vor. Auslöser war die von spanischen Gerichten als illegal gewertete Unabhängigkeitserklärung im katalanischen Parlament Ende Oktober, nach der die spanische Regierung die Regionalregierung in Barcelona abgesetzt hatte. Die fünf Politiker suchten Zuflucht in Belgien. Anfang November erließ der spanische Staatsgerichtshof europäische Haftbefehle gegen sie. Am 21. Dezember finden in Katalonien Neuwahlen statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu DOW JONES SPAIN (PRICE) ... Index

  • 403,88 Pkt.
  • +0,44%
19.01.2018, 22:58, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

BEL 20 4.159,09 Pkt.+0,41%
IBEX 10.479,50 Pkt.+0,44%

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DOW JONES SPAIN (PRICE) (EUR)" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten