Square hat eine neue Herangehensweise an die Essenslieferung

Fool.de
Square hat eine neue Herangehensweise an die Essenslieferung

Square verkaufte letzten Sommer sein Lebensmittelliefergeschäft, Caviar, an DoorDash in einem Deal im Wert von 410 Millionen US-Dollar. Aber jetzt will das Unternehmen wieder einsteigen.

Square hat letzte Woche die On-Demand-Lieferung gestartet, um seinen Online-Store für die Lieferung von Lebensmitteln nutzbar zu machen. Square arbeitet mit Postmates zusammen, um die Lieferungen zu erleichtern. Restaurants können aber auch ihre eigenen Kuriere einsetzen. Händler zahlen eine Pauschalgebühr an Square, und Square leitet die Gebühren von seinem Lieferpartner weiter.

On-Demand-Lieferung ist Square’s neuestes Bemühen, die Bedürfnisse seiner Händler zu erfüllen, da soziale Distanzierungsmaßnahmen mehr Verbraucher dazu gezwungen haben, online zu bestellen. Dieser Schritt nutzt Squares Netzwerk von Händlern, um eine Marge im hart umkämpften Bereich der Nahrungsmittellieferung zu finden und gleichzeitig die Interessen der Händler zu schützen.

Das Lösen des Problems der Händler

Square’s neuer On-Demand Lieferservice passt viel besser in sein Ökosystem als Caviar. “Wir möchten uns weiterentwickeln, indem wir die Schmerzpunkte ansehen, die unsere Verkäufer und unsere Kunden erfahren, und dann sehr, sehr einfache, zugängliche Wege zu finden, um einige dieser Probleme zu lösen”, sagte CEO Jack Dorsey während der Telefonkonferenz zum vierten Quartal 2018.

Square löst ein wichtiges Problem mit einer einfachen Preisgestaltung für den Kurierdienst. Es berechnet dem Restaurant 1,50 US-Dollar und gibt den Preis für den Kurierdienst weiter. Plattformen wie DoorDash und Postmates verlangen von kleinen Restaurants bis zu 30 % für jede Bestellung. Square kann möglicherweise bessere Preise für seine Händler mit Kurieren aushandeln, da es ein Netzwerk von Restaurants an den Tisch bringt.

Die Restaurants können diese Gebühren ganz oder teilweise an die Kunden weitergeben. Square bietet den Restaurants auch die Möglichkeit, ihre eigenen Fahrer einzusetzen.

Ein weiterer Schmerzpunkt für Restaurantbesitzer ist, dass Kurierplattformen die Kundenbeziehung kontrollieren. Das bedeutet zwar kostenloses Marketing für das Restaurant, aber es bedeutet auch, dass es mit jedem anderen Restaurant auf diesen Plattformen um die Aufmerksamkeit der Nutzer konkurriert.

Manche Restaurants sind vielleicht besser dran, wenn sie direkt mit der Kundschaft kommunizieren, traditionellere Marketingmethoden verwenden und die Kunden dazu bringen, direkt einzukaufen. Dadurch können sie ihre Kundendaten für sich behalten und die Beziehung zu ihnen kontrollieren. Der neue Service von Square richtet sich an diese Restaurants und integriert sich mit anderen Square-Diensten für das Kundenbeziehungsmanagement.

Der Service

Square versuchte, den Dienst von Caviar in sein Ökosystem einzupassen, aber es machte nie ganz Sinn. Es integrierte den Essenslieferservice mit Square for Restaurants und bezahlte die Fahrer mit der Cash App, aber der Verkauf des Services an DoorDash ermöglichte es dem Fintech, sich wieder auf seine eigenen Dienstleistungen zu konzentrieren.

On-Demand-Lieferung macht als Service für Square viel mehr Sinn. Wichtig ist, dass es sich um eine softwarebasierte Lösung handelt, die leicht skalierbar ist und ein ausgezeichnetes und sofortiges Bruttomargenpotenzial für Square bietet. Es ist nicht nötig, viel Geld für die Akquisition von Kunden und Fahrern für den Service auszugeben; das Unternehmen nutzt die bestehenden Netzwerke und verbindet sie stattdessen. Durch seine Verkäuferbasis hat Square einen Wettbewerbsvorteil in der Fläche, der es ihm ermöglicht, die Kosten niedrig zu halten und die Konkurrenz in Schach zu halten.

Außerdem sind die Anlaufkosten extrem niedrig. Wenn das Produkt also nicht an Boden gewinnt oder seine Popularität nur von kurzer Dauer ist, während das Essen in Restaurants eingeschränkt bleibt, ist es für das Unternehmen trotzdem eine lohnende Anstrengung. Mit hohen potentiellen Einnahmen und geringem Risiko entwickelt Square neue Wege, um in einem für sein Geschäft schwierigen Umfeld zu wachsen.

The post Square hat eine neue Herangehensweise an die Essenslieferung appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Adam Levy auf Englisch verfasst und am 26.06.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Square und empfiehlt Square und empfiehlt folgende Optionen: Short September 2020 $70 Puts auf Square.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Amazon Aktie

  • 3.167,46 USD
  • -1,78%
07.08.2020, 22:00, Nasdaq

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.674,88 Pkt.+0,66%
FTSE 6.032,18 Pkt.+0,08%

onvista Analyzer zu Amazon

Amazon auf kaufen gestuft
kaufen
34
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 2.685,00 €.
alle Analysen zu Amazon
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Amazon (21.210)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten