Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Starbucks Long: 14 Prozent Chance

Boerse-Daily.de

Der weltweit agierende Kaffeehaus-Konzern Starbucks liefert solide Wachstumszahlen. So konnten die Firma in den Geschäftsjahren 2015/16 bis 2018/19 die EPS (Earnings per share) um durchschnittlich 15% p.a. steigern. Für die Zukunft (2019/20 bis 2021/2022) erwarten Analysten rund 9 % Steigerung der EPS im Jahr. Um das erwartete KGV im Geschäftsjahr 2019/20 von 30 zu rechtfertigen, erscheint dieses Wachstum auch notwendig. Anregend auf die Phantasie ist dabei der chinesische Markt, wo Starbucks aktuell jeden Tag eine neue Filiale eröffnet. Doch Starbucks hat auch für den gesättigten Heimmarkt mit seinen 15.000 Filialen noch weitere in Planung.

Zum Chart

Der Kurs der Starbucks-Aktie spiegelt das beeindruckende Wachstum am Weltmarkt wieder. In der Historie nach der Subprime-Krise konnte der Kurs bis in den November 2015 um jährlich 31 % pro Jahr zulegen. Ab Ende 2015 folgte eine längere Konsolidierung bis Mitte 2018. Im Jahr 2019 gab es -trotz des Rückschlages zwischen Ende Juli und Anfang November- wieder einen Zugewinn von über 40%. Ab dem 11.11.2019 wurde die Konsolidierung abgeschlossen und der Kurs hat erneut ein Wachstum an der unteren Begrenzung des Trendkanals ausgebildet. Die Steigung des Trendkanals entspricht einem jährlichen Zuwachs von 47%. Es ist wahrscheinlich, dass der Kurs das all time high bei 97,70 US-Dollar vom vergangenen August wieder testet. Wenn das Momentum aufrecht erhalten werden kann, sollte dies innerhalb der nächsten 3 bis 4 Monate möglich sein. Eine wichtige Unterstützung hat sich bei 87,24 US-Dollar etabliert, die auch Orientierung für die knapp darunter zu setzende Stop-Loss-Marke bietet.

Starbucks (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 91,94 // 97,70 US-Dollar
Unterstützungen: 87,24 // 82,17 US-Dollar

Fazit

Der Aktienkurs von Starbucks hat im November 2019 einen Boden ausgebildet und ist in weiterer Folge entlang des langfristigen Trendkanals wieder angestiegen.

Der Mini Future Long (WKN UW87Q7) ermöglicht es dem Investor, mit einem Hebel von 1,88 von einem steigenden Kurs der Aktie von Starbucks zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt 46,06 US-Dollar (50,60 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie bietet sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 85,85 US-Dollar an. Beim Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 3,84 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 97,70 US-Dollar liegen (4,91 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 1,3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: UW87Q7 Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 4,32 - 4,33 Euro Emittent: UBS
Basispreis: 42,99 US-Dollar Basiswert: Starbucks
KO-Schwelle: 44,93 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 91,54 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 4,91 Euro
Hebel: 1,88 Kurschance: + 14 Prozent
Quelle: UBS

Trends-Update: PayPal

Die am 19.12.2019 vorgestellte Long-Idee, mit der WKN KA6TY0 auf eine steigende Aktie von PayPal zu setzen, befindet sich sehr schön im Plus. Der Mini Future Long schloss am 15. Januar zum Geldkurs von 1,64 Euro und lag mit 54 Prozent über dem Einstiegskurs. Wer den Gewinn nicht mitnehmen, sondern in dieser Position investiert bleiben möchte, kann den Stoppkurs im Basiswert aggressiv auf 111,67 US-Dollar nachziehen und den Kurs noch weiter laufen lassen. Beim Mini Future Long ergibt sich daraus ein neuer Stoppkurs von 1,39 Euro.

PayPal (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UBS Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Starbucks Aktie

  • 92,03 USD
  • -1,83%
24.01.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Starbucks

Starbucks auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 83,45 €.
alle Analysen zu Starbucks
Weitere Boerse-Daily.de-Newsalle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Starbucks (3.844)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten