Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Steht der Chip-Sektor vor einem Crash?

GodmodeTrader

Taiwan Semiconduct.Manufact.Co - WKN: 909800 - ISIN: US8740391003 - Kurs: 38,960 $ (NYSE)
Dow Jones US Semiconductors - WKN: 688363 - ISIN: XC0006883638 - Kurs: 3.321,02 Pkt (NYSE)

Bereits in den letzten Tagen und Wochen gab es vermehrt skeptische Stimmen bezüglich des US-Chip-Sektors. Beispielsweise stufte die UBS am 05.04.2018 die Aktie von Micron Technology und Texas Instruments (TI) auf "Sell".

Die Analysten wiesen im Rahmen einer Branchenstudie zum Halbleitersektor auf die immer noch vorhandene Zyklizität hin. Es gebe Anzeichen die im Hinblick auf den späteren Jahresverlauf und und im kommenden Jahr zur Vorsicht mahnen würden.

Der Analyst Timothy Arcuri warnt, dass es bei Micron Technology folglich zu umfangreichen Prognosekürzungen kommen könnte und setzte das Kursziel auf 35,00 USD. Derzeit steht die Aktie im Bereich von 50,00 USD. Auch die Aktie von Texas Instruments dürfte überproportional unter einem zyklischen Hoch des US-Chip-Sektors leiden. Bei TI liegt sein Kursziel bei 85,00 USD (derzeit rund 100,00 USD)

Am 17.04.2018 präsentierte dann Lam Research, quasi ein Zulieferer der Chip-Branche, nachbörslich Quartalszahlen. Der Umsatz lag leicht unter den Erwartungen. Die Zahlen wurden nachbörslich abverkauft, intraday erholte sich die Aktie bis zum "Gap-Close".

Lam Research übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $4,79 die Analystenschätzungen von $4,38. Umsatz mit $2,79 Mrd. unter den Erwartungen von $2,86 Mrd.

Gestern vor US-Eröffnung wurden dann mit Spannung die Zahlen von Taiwan Seminconductors (TSMC) erwartet. Der Chip-Konzern zählt zu den wichtigsten Lieferanten von Apple und gilt als "Gradmesser" für die Verfassung der Chip-Branche.

Die Zahlen enttäuschten deutlich:

Taiwan Semiconduct.Manufact.Co verfehlt im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,59 die Analystenschätzungen von $0,60. Umsatz mit $8,46 Mrd. unter den Erwartungen von $8,53 Mrd.

Doch noch bedeutender als die Zahlen selbst war der überraschend schwache Ausblick. So teilte der Tech-Konzern mit, dass der Umsatz im zweiten Quartal etwa 10 % unter den Erwartungen der Analysten liegen dürfte. Dies sei auf eine deutlich schwächere Nachfrage nach High-End-Smartphonen zurückzuführen.

Die Aktie brach in Folge um fast 7 % ein und fällt heute weiter. Auch die Apple-Aktie kam merklich unter Druck, heute ist Sie der Tagesverlierer im Dow Jones.

Lesen Sie dazu: APPLE - Klappt die Aktie nach den Q-Zahlen zusammen?

Als "Gradmesser" für den Chip-Sektor liefert die TSMC-Aktie extrem starke Warnzeichen. In den letzten Tagen wurde der langfristige, seit 2015 gültige Aufwärtstrend gebrochen und die gleitenden Durchschnitte nach unten "durchschlagen".

Hier deutet alles auf einen mittelfristige Trendwende hin. Nach temporären Erholungen in Richtung 41,00 und 43,00 USD könnte sich eine SKS-Topformation ausbilden, die bei Kursen unter 38,50 USD getriggert wäre. In diesem Fall würden der Aktie zwischen 10 und 20 % Kursverlust drohen.

Taiwan Semiconduct.Manufact.Co

Auch der vielbeachtete Philadelphia Semicondutor Index (SOX) brach in Folge um gut 4 % ein. Hier ist eine potenzielle Top-Formation bereits zu erkennen.

Da wir diesen auf Guidants leider nicht zu Verfügung haben, analysiere ich im Folgenden den Dow-Jones-Semiconductor-Index. Dieser läuft quasi parallel zum SOX.

Man erkennt im Chart bereits die Anzeichen einer SKS-Topformation.

Ein erstes Warnzeichen würde bei einem Bruch des EMA200 beziehungsweise der 3.230-Punkte-Marke vorliegen. Zeitlich und preislich könnte ich mir dies Mitte Mai und ausgehend von 3.410 Punkten vorstellen.

Wirklich kritisch würde die Lage bei einem Bruch der 3.110-Punkte-Marke werden. In diesem Fall könnte der Index zwischen 10 und 20 % einbrechen.

Erst mit einem nachhaltigen Anstieg über 3.530 Punkten würde sich die Lage merklich entspannen.

Fazit: Noch ist nicht aller Tage Abend, aber die Warnzeichen eines "zyklischen Hoch" und dem damit verbundenen, starken Einbruch der Chip-Werte nehmen zu. Anleger sind gut beraten den SOX beziehungsweise den Dow-Jones-Semiconductor-Index engmaschig zu beobachten.

Eine erste Bewährungsprobe dürfte der Chip-Branche am 01.05.2018 bevorstehen. Dann verkündet Apple frische Quartalszahlen und den Ausblick.

In meinem Trading- bzw. Analyse-Service "covere" ich den SOX beziehungsweise den Dow-Jones-Semiconductor Index regelmäßig. Sollte das oben beschriebene Szenario greifen, dann erfahren Sie dies sowie die zugehörige Strategie sofort.

Erfahren Sie alles über den neuen Premium-Service H1 Crew-Trading in diesem Video.

Testen Sie H1 Crew-Trading 14 Tage kostenlos und unverbindlich.

Dow Jones US SemiconductorsBörseGo AG 2018 - Autor: Heinz Rabauer, Technischer Analyst)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.072,00 Pkt.
  • +0,02%
20.07.2018, 23:29, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (28.700)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "Dow Jones" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten