Stellenindex für Deutschland sinkt im Februar leicht

dpa-AFX

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Auf dem deutschen Arbeitsmarkt werden Anfang 2020 nicht mehr ganz so viele Arbeitskräfte nachgefragt wie im Januar und deutlich weniger als im Vorjahr. Der Stellenindex der Bundesagentur für Arbeit (BA-X) sei von Januar auf Februar noch einmal um zwei Punkte auf 116 Punkte gefallen, teilte die Bundesagentur am Donnerstag mit.

Mit einem Minus von 17 Punkten werde der Wert vom Februar vorigen Jahres klar unterschritten. Dennoch bleibt die Nachfrage nach Arbeitskräften im längerfristigen Vergleich sehr hoch. Sie liegt deutlich über dem Referenzwert, der aus dem Durchschnitt des Jahres 2015 gebildet wurde und im Index mit 100 angegeben ist.

Der Bedarf an Arbeitskräften sei besonders in konjunkturnahen Branchen wie Verkehr, Logistik, verarbeitendes Gewerbe und besonders bei Zeitarbeitsunternehmen zurückgegangen. Im Gesundheits- und Sozialwesen sei der Bedarf weiterhin enorm hoch.

Der BA-X gilt als wichtiger Indikator für den Zustand des Arbeitsmarktes in Deutschland. Er bildet die Entwicklung der bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldeten Stellen ohne jahreszeitliche Einflüsse ab. Die Bundesagentur veröffentlicht an diesem Freitag ihre Monatsstatistik./dm/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 11.719,39 Pkt.
  • +2,29%
27.05.2020, 21:59, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (173.414)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten