Stromlobby - Ausbau der E-Ladepunkte nimmt Fahrt auf

Reuters

Düsseldorf (Reuters) - In Deutschland gewinnt der Ausbau der Ladepunkte für Elektroautos nach Angaben der Stromlobby an Tempo.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) teilte am Mittwoch mit, in seinem Register seien nun 39.538 öffentliche Ladepunkte gemeldet. Jeder siebte davon sei ein Schnelllader. Damit seien binnen drei Monaten rund 3.800 Stationen hinzugekommen. Der Zuwachs um gut zehn Prozent trotz Corona-Lockdown mache deutlich, dass der Ausbau der öffentlichen Ladepunkte ungebremst weiter gehe.

Auch der Ausbau der privaten Ladeinfrastruktur komme voran. Laut Bundesverkehrsministerium seien seit Beginn des Förderprogramms für private Ladestationen, sogenannten Wallboxen, Ende November 2020 bereits Förderanträge für über 300.000 Wallboxen gestellt worden. Der Fördertopf sei von ursprünglich 200.000 auf 400.000 Euro aufgestockt worden. Bis zum Sommer entstünden daher mehrere Hunderttausend zusätzliche private Ladepunkte, erklärte der Verband.

Der Ausbau der Elektromobilität ist in Deutschland jahrelang nur schleppend vorangekommen. Energiewirtschaft und die Automobilindustrie warfen sich gegenseitig vor, zu wenig zu unternehmen. Es müssten alle Akteure noch stärker Hand in Hand arbeiten, forderte die Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, Kerstin Andreae. Bund, Länder und Kommunen müssten die Flächen für neue Ladesäulen-Standorte kurzfristig und unbürokratisch zur Verfügung stellen und die Genehmigungsverfahren beschleunigt werden. "Entscheidend für eine klimafreundliche Mobilität ist auch ausreichend grüner Strom. Um den steigenden Bedarf zu bedienen, brauchen wir dringend einen beschleunigten Ausbau der Erneuerbaren Energien."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.260,50 Pkt.
  • +0,40%
09.04.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (170.164)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten