Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Südkorea - Nordkorea-Krise könnte unvorhersehbar werden

Reuters

Wladiwostok/Seoul (Reuters) - Südkoreas Präsident Moon Jae In hat vor einer "unvorhersehbaren" Entwicklung der Nordkorea-Krise gewarnt.

Südkorea - Nordkorea-Krise könnte unvorhersehbar werden

Es sei nicht mehr absehbar, was passiere, wenn die Regierung in Pjöngjang ihre Provokationen nicht beende, sagte Moon am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin am Rande eines Wirtschaftsgipfels in Wladiwostok. Putin rief erneut dazu auf, die Krise durch Gespräche zu überwinden. Sanktionen und Druck alleine reichten nicht aus, betonte er. Ohne politische und diplomatische Instrumente komme man in der aktuellen Lage nicht weiter.

Moon sagte bei der gemeinsamen Pressekonferenz, Putin habe Südkorea die volle Unterstützung bei den Bemühungen zur Beilegung der Krise zugesagt. Putin stimme mit ihm überein, dass die Lösung der Atomfrage in Nordkorea oberste Priorität für die Entwicklung in Ostasien habe. Während Südkorea, die USA und Deutschland für härtere Sanktionen plädiert haben, äußerte zuletzt neben Russland auch China Zweifel am Sinn solcher Maßnahmen. Nordkoreas Botschafter bei den Vereinten Nationen hatte am Dienstag nach dem sechsten und bisher größten Nukleartest seines Landes den USA mit weiteren solchen "Geschenkpaketen" gedroht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu KOSPI Index

  • 2.382,28 Pkt.
  • -1,11%
22.09.2017, 08:10, außerbörslich

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "KOSPI" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten