Tagesausblick für 03.03.: DAX mit leichten Gewinnen. Öl im Blickpunkt!

Richard Pfadenhauer

Nach dem fulminanten Wochenstart von gestern verloren die Aktienbarometern heute sichtlich an Schwung. Zwar entspannte sich die Lage am Rentenmarkt, nachdem die Inflationsrate im Euroraum mit 0,9 Prozent niedriger ausfiel als von vielen Experten erwartet. Dennoch fehlen aktuell nachhaltige Impulse. So schloss der DAX® 0,3 Prozent höher bei 14.060 Punkten. Die deutschen Nebenwerteindizes beendeten die Sitzung gar im roten Bereich. Morgen werden eine Reihe von Frühindikatoren aus China, Europa und den USA sowie der ADP-Arbeitsmarktbericht veröffentlicht.

Heute meldete sich EZB Vizepräsident Luis De Guindos zu Wort. „Wir müssen sehen, ob der Anstieg der nominalen Renditen die Finanzierungsbedingungen verschlechtert. Wenn das der Fall ist, dann sind wir offen für eine Rekalibrierung unseres Programms einschließlich der Größe des Pandemiekaufprogramms PEPP.“ Heute traute sich keiner, sich gegen die EZB zu stellen. Vielmehr gaben die Renditen langfristiger Staatsanleihen leicht nach. Die sichtliche Entspannung am Rentenmarkt lockte heute einige Edelmetallkäufer an. Große Sprünge bei Gold und Silber blieben zwar aus, aber die Talfahrt ist zunächst beendet. Bei Öl warten die Anleger derweil die Entscheidung der OPEC+-Staaten zur Förderquote am April ab. So schloss der Preis für ein Barrel Brent Crude Oil wenig verändert bei 63,70 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Cancom plant eine Dividendenerhöhung. Daimler und Volvo bauen ihre Kooperation bei der Entwicklung von Brennstoffzellen aus. Die Daimler-Aktie überquerte heute die Widerstandsmarke von EUR 67,60. HelloFresh präsentierten einen deutlichen Umsatzzuwachs und den Sprung in die schwarzen Zahlen. Dennoch gab das Papier heute deutlich nach. Infineon steigt in den EuroStoxx®50 auf. Die Aktie des Halbleiterherstellers gab heute dennoch nach. Kion legt nach starken Geschäftszahlen zu. Teamviewer übernimmt augmented Reality-Entwickler Upskill. Bei den Investoren kam der Plan gut an.

Unter den Branchenindizes zeigte heute erneut der EuroStoxx Basic Resources Index relative Stärke. Industriemetalle markieren aktuell mehrjährige Höchststände.

Morgen werden unter anderem Shop Apotheke, Ströer Media und Vivendi finale Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Services
  • Deutschland – Markit Services and Composite Einkaufsmanager Deutschland
  • Europa – Markit Services and Composite Einkaufsmanager Euro-Zone
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, Februar
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen
  • USA – Fed veröffentlicht Beige Book

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 14.060/14.100/14.150 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.860/13.950/14.000/14.020 Punkte

Der DAX® setzte den Aufwärtstrend von gestern zunächst fort. Bei rund 14.100 Punkten war allerdings Schluss und der Index drehte wieder nach Süden. Mit rund 14.040 Punkten schaffte es der DAX® soeben noch in den grünen Bereich und verteidigte zunächst den kurzfristigen Aufwärtstrend. Auf der Unterseite findet das Aktienbarometer zwischen 13.860 und 13.950 Punkten eine breite Unterstützungszone. Nach oben hin wird die Luft bei 14.100 Punkten schon dünn. Signifikante Bewegungen sind erst außerhalb dieser Range zu erwarten.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 01.02.2021– 02.03.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 02.03.2014– 02.03.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf eine Seitwärtsbewegung des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURuntere Barriere in Punktenobere Barriere in PunktenLetzter Bewertungstag
DAX® IndexHR4XQF8,2712.60017.00020.05.2021
DAX® IndexHR4XQQ7,2012.80015.80020.05.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 02.03.2021; 17:30 Uhr

Weitere Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier..

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 03.03.: DAX mit leichten Gewinnen. Öl im Blickpunkt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu db Ölpreis Brent Rohstoff

  • 65,25 USD
  • -0,21%
22.04.2021, 19:59, Deutsche Bank Indikation

Passende Knockout Put gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

Zugehörige Derivate auf DAX (12.337)