Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tagesausblick für 12.07.: DAX unter Druck. Internetwerte erneut stark!

Richard Pfadenhauer

Der Handelsstreit geht in die nächste Runde. So hat die USA heute angekündigt, auf Konsumgüter aus China im Wert von rund 200 Mrd. US-Dollar Strafzölle zu erheben. Marktteilnehmer quittierten dies erneut mit kräftigen Kursabschlägen. Der DAX® sackte über ein Prozent ab und fiel zeitweise auf 12.400 Punkte. Der EuroStoxx® 50 sowie die Standardwerteindizes in Frankreich, Italien und Spanien gingen ebenfalls deutlich in die Knie. Die US-Barometer starteten heute zunächst leichter in den Handel. Finanz- und Technologiewerte bewahrten Dow und S&P500 jedoch vor größeren Verlusten.

Am Währungsmarkt blieben größere Bewegungen aus. Der Euro/US-Dollar setzte sich knapp oberhalb von 1,17 US-Dollar fest. Die Unsicherheit zum Handelskonflikt sowie die angekündigte Wiedereröffnung wichtiger Öl Häfen in Libyen drückten heute auf den Ölpreis. So gab der Preis für ein Barrel Brent Öl über zwei Prozent auf rund 77 US-Dollar nach.

Morgen werden Meldungen rund um den Handelsstreit zwischen den USA und China das Marktgeschehen weiter bestimmen. Zudem richten sich die Blicke der Investoren auf US-Arbeitsmarktdaten.

Unternehmen im Fokus

Heute regierten die Minuszeichen an den Kurszetteln der Börsen. Besonders betroffen waren Autozulieferer wie Hella, Leoni und Schaeffler sowie Stahlkonzerne wie Salzgitter und ThyssenKrupp. Gegen den Strom schwammen unter anderem Jenoptik sowie die Gewinner der vergangenen Wochen Delivery Hero, Rocket Internet und Zalando. Die drei letztgenannten sind auch im Regionalindex Ariva BERX enthalten. Jenoptik hob die eigene Prognose an.

Morgen lädt Fielmann zur Hauptversammlung. Vergangene Woche revidierte der Brillenhersteller die Prognose für das Geschäftsjahr nach unten. Zudem melden Agrana, Gerresheimer und Südzucker Zahlen zum abgelaufenen Quartal und Fraport Verkehrszahlen für Juni.

Wichtige Termine

  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Mai
  • USA – Verbraucherpreise, Juni
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 7. Juli

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.520/12.610/12.670 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.200/12.290/12.400 Punkte

Der DAX® eröffnete heute bereits mit einem Gap nach unten und pendelte dann in einer Range zwischen 12.400 und 12.500 Punkten. Kippt der Index unter 12.400 Punkte droht eine Konsolidierung bis in den Bereich von 12.200 Punkten. Viele Bullen werden möglicherweise eine Stabilisierung oder einer Erholung über den heutigen Höchststand von 12.520 Punkten abwarten.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 09.05.2018 – 11.07.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.7.2013 – 11.07.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Bonus Cap-Zertifikate auf den DAX® Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroBarriere in Punkten
Cap in Punkten
Finaler Bewertungstag
DAX®HW9BHK130,8411.250114.00021.12.2018
DAX®HX1NKG385,7311.25055.00015.02.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.07.2017; 17:34 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Bonus-Cap-Zertifikaten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Produkte auf den DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 12.07.: DAX unter Druck. Internetwerte erneut stark! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

countImage_5958457665b46308bf0aeb796382931_.gif?publisher=5280195564ef2ed53ca35c746733957&stream=7158264624ef2ed6bb4a95682275435

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu DAX Index

  • 12.343,20 EUR
  • +0,95%
20.09.2018, 18:37, BNP Paribas Indikation
Zugehörige Produkte
Knockout Put

Passende Knockout Put gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

Zugehörige Derivate auf DAX (17.932)