Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tagesausblick für 12.9.: DAX vor der EZB-Sitzung fester. Autobauer und -zulieferer im Fokus!

Richard Pfadenhauer
Tagesausblick für 12.9.: DAX vor der EZB-Sitzung fester. Autobauer und -zulieferer im Fokus!

Im Vorfeld der morgen anstehenden EZB-Zinsentscheidung zeigte sich die Mehrheit der Anleger in Kauflaune. Aus den USA und Asien kamen bereits zu Handelsbeginn gute Vorgaben. Zudem schürt der moderate Ton im Handelskonflikt zwischen den USA und China neue Hoffnungen auf eine Lösung. So verbesserte sich der DAX® um rund 0,7 Prozent auf 12.350 Punkten und damit auf den höchsten Stand seit Ende Juli. Der EuroStoxx® 50 stieg über die Marke von 3.500 Punkte und nähert sich damit dem Jahreshoch.

Am Anleihemarkt blieb es ruhig. Die Rendite für langjährige deutsche Bundesanleihen stagnierte bei minus 0,56 Prozent. Die Edelmetalle stabilisierten sich nach dem Kursrückgang der vergangenen Tage. Dabei verbesserte sich der Silberkurs wieder über 18 US-Dollar pro Feinunze und Palladium nähert sich mit 1.580 US-Dollar dem mehrjährigen Hoch. Die US-Rohöllagerbestände sanken zwar stärker als erwartet. Der Ölpreis bewegte sich derweil kaum von der Stelle. Die Entspannung im Handelskonflikt stützte heute erneut den US-Dollar. So kippte der Euro/US-Dollar unter die Marke von 1,10 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Gute Zahlen des Konkurrenten Inditex stützte heute die Aktie von Hugo Boss. Der MDAX®-Wert bestätigte damit den Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 51,70. Die nächste Hürde liegt im Bereich von EUR 60. Der Automobilzulieferer Leoni demonstriert seit Tagen relative Stärke. Seit Mitte August summieren sich die Gewinne auf über 50 Prozent. Der Verkauf der Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs geht in die heiße Phase. Dem Magazin „Der Aktionär“ zufolge könnte noch im Herbst eine Entscheidung fallen. Die Aussicht auf einen erfolgreichen Verkauf beflügelte die Aktie heute. Morgen legt die Airline Verkaufszahlen vor. Merck bestätigte auf dem Kapitalmarkttag den Ausblick für das laufende Jahr und erwartet ein profitables Wachstum im Jahr 2020. Die Aktie konnte sich nach zwei Tagen mit deutlichen Verlusten heute wieder fangen. Nach zuletzt starken Verlusten sorgte ein positiver Analystenkommentar bei Morphosys für Kauflaune.  Stark gefragt waren zudem wieder Maschinen- und Anlagenbauer wie GEA Group, Kion und König & Bauer sowie Halbleiteraktien wie Aixtron, Dialog Semiconductor und Infineon.

Apple stellte gestern Abend wie erwartet das iPhone 11 vor. Zudem wurde die neue iWatch und Details zum Streaming- und Gamingdienst präsentiert. Anleger quittierten die Neuigkeiten mit einem leichten Kursaufschlag. Das Allzeithoch rückt damit in greifbare Nähe. Mit deutlichen Aufschlägen starteten auch Ölkonzerne wie Exxon und Chesapeake. In Europa verbuchten Luxushersteller wie Kering und Swatch kräftige Kursaufschläge.

Morgen eröffnet die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt ihre Pforten. Damit rücken BMW, Daimler und VW sowie Automobilzulieferer in den Fokus. Adobe, Knorr Bremse und Oracle veröffentlichen Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal und Deutsche Lufthansa gibt Verkehrszahlen für August bekannt.

Wichtige Termine

  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex August
  • Europa – EZB-Zinssitzung – Zinsentscheid (13:45) – PK mit EZB-Präsident Draghi (14:30)
  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, Juli
  • USA – Verbraucherpreise, August
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 7.September

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.440/12.460/12.590 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.020/12.100/12.200/12.240 Punkte

Nach einer starken Eröffnung pendelte der DAX® im Tagesverlauf zwischen 12.340 und 12.380 Punkten. Morgen könnte die EZB-Zinsentscheidung deutliche Impulse geben. Nach oben hat der Index noch Luft bis 12.460 und im weiteren Verlauf bis 12.590 Punkte. Kippt der Index hingegen unter 12.200/12.240 Punkte muss mit Rücksetzern bis 12.000/12.100 Punkten gerechnet werden.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 05.07.2019 – 11.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 12.09.2014 – 11.09.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAX®HX90E04,3711.20013.10019.12.2019
DAX®HZ1PF41,6811.20012.80019.12.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 11.09.2019; 17:33 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 12.9.: DAX vor der EZB-Sitzung fester. Autobauer und -zulieferer im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu DAX Index

  • 12.431,50 Pkt.
  • +0,43%
23.09.2019, 08:57, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (28.000)