Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tagesausblick für 15.5.: DAX zurück bei 12.000 Punkten. Biotech- und Ölaktien gefragt!

Richard Pfadenhauer

Nach dem Kurssturz der zurückliegenden Handelstage beruhigte sich die Lage heute wieder ein wenig. Zwar bahnt sich im USA-China-Konflikt weiterhin keine Lösung an. Zudem fiel in Deutschland der ZEW-Index schlechter aus als von vielen Experten erwartet. Dennoch zeigten sich heute auch mal wieder die Bullen und nutzten die Korrektur der letzten Tage zum Einstieg. So schloss der DAX® bei 11.990 Punkten. Das ist ein Plus von knapp einem Prozent. Die Nebenwerteindizes MDAX® und SDAX® legten gar noch deutlicher zu. Unterstützung bekamen die europäischen Aktienbarometer am Nachmittag aus den USA. S&P®500 und Nasdaq®100 legten in den ersten Handelsstunden 0,9 beziehungsweise 1,1 Prozent zu.

Am Anleihemarkt pendelte sich die Rendite für langfristige Bundesanleihen im Bereich von Minus 0,07 Prozent ein. Der Goldpreis scheiterte zwar an der Widerstandsmarke von 1.300 USD pro Feinunze. Die Bullen geben jedoch noch nicht auf. Der Euro/USD-Wechselkurs kippte derweil nach unten ab und testet nun die Marke von 1,120 USD.

Unternehmen im Fokus

Bayer verlor in den USA erneut einen US-Glyphosat-Prozess. Die Anleger reagierten prompt und drückten das Papier zu Handelsbeginn auf EUR 53,60. Im Tagesverlauf erholte sich die Aktie zwar. Der Trend bleibt jedoch abwärtsgerichtet. Merck meldete für die ersten drei Monate des Jahres ein Umsatzplus von 7,5 Prozent. Der Gewinn ging jedoch zweistellig zurück. Das gefiel Anlegern gar nicht. Trotz eines festeren Markts gab das DAX®-Papier nach. Allianz und K+S legten hingegen überraschend gute Zahlen vor. Anleger quittierten dies mit deutlichen Pluszeichen. Dies gilt auch für den Biotechkonzern Evotec. Die Zusammenarbeit mit den Partnern Bayer und Boehringer Ingelheim hatte die Kassen klingeln lassen. Die Stimmung war heute im gesamten Biotechsektor gut. So verbesserte sich der European Biotech Index mit den 30 größten Biotechkonzernen Europas heute um über 2,5 Prozent. In Europa griffen Anleger wieder verstärkt zu Luxustiteln wie LVMH und Kering und in den USA fielen unter anderem die großen Ölmultis wie Chesapeake, Halliburton und Schlumberger mit überdurchschnittlichen Kursgewinnen auf. Katalysator der Bewegung war der Kursanstieg bei Öl.

Morgen melden Alibaba, Aurubis, Borussia Dortmund, Drillisch, Leoni, RWE, Salzgitter, Shop Apotheke, TUI und United Internet Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Deutsche Post, K+S, Rational, RIB Software und SAP laden zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • China – Industrieproduktion, April
  • Deutschland – BIP Q1, vorläufig
  • Europa – BIP Euro-Zone Q1, vorläufige erste Schätzung
  • USA – Einzelhandelsumsatz, April
  • USA – Industrieproduktion, April

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.000/12.100/12.220/12.440 Punkte

Unterstützungsmarken: 11.710/11.850 Punkte

Der DAX® prallte an der Unterstützungsmarke von 11.850 Punkten nach oben ab und nimmt Kurs auf die 61,8%-Retracementlinie bei 12.000 Punkten. Oberhalb dieser Marke könnten weitere Kaufimpulse folgen und den Index in Richtung 12.100/12.200 Punkte treiben. Wenngleich sich eine Beruhigung abzeichnet besteht weiterhin noch große Unsicherheit. Unterhalb von 11.850 Punkten droht eine neue Verkaufswelle.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 15.03.2019 – 14.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 15.05.2014 – 14.05.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAX®HX8M1X3,8110.70013.20019.12.2019
DAX®HX8XDS4,4611.10013.10019.09.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 14.05.2019; 17:37 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose floribus App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 250 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 15.5.: DAX zurück bei 12.000 Punkten. Biotech- und Ölaktien gefragt! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu DAX Index

  • 11.949,50 Pkt.
  • -1,54%
23.05.2019, 18:50, Deutsche Bank Indikation
Knockout Call
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HX9X1W 12.225,0000 39,0603,053,06
HX9X24 12.225,0000 38,8063,123,13
HX9X2D 12.225,0000 38,4343,153,16
weitere Produkte
Knockout Put
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HX9X1W 12.225,0000 39,0603,053,06
HX9X24 12.225,0000 38,8063,123,13
HX9X2D 12.225,0000 38,4343,153,16
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (17.006)