Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tagesausblick für 29.11.: DAX ohne Impulse. Borussia Dortmund und Lufthansa im Blick!

Richard Pfadenhauer

Seit Montag pendelt der DAX® nun schon zwischen 13.200 und 13.300 Punkten. Der heutige (Börsen-) Feiertag in den USA bremste die Kauflaune und nachhaltige Impulse durch Wirtschafts- oder Unternehmensdaten gab es nicht. Morgen findet in den USA  nur ein verkürzter Handel statt. Da anzunehmen ist, dass viele Marktteilnehmer in den USA den Brückentag möglicherweise eher dazu nutzen, am Black Friday ein Schnäppchen noch zu ergattern als Börsenkurse zu analysieren, droht die Lethargie morgen weiterzugehen.

Am Anleihe-, Rohstoff- und Währungsmarkt war heute ebenfalls kaum Bewegung zu beobachten. Möglicherweise gibt es erst kommende Woche wieder nachhaltige Impulse.

Unternehmen im Fokus

Nach der Niederlage gegen Barcelona in der Champions League trennten sich zahlreiche Aktionäre von ihren Anteilen an Borussia Dortmund. Unterstützung findet die Aktie bei EUR 8,20. Bei einer weiteren Niederlage am Wochenende in der Bundesliga könnte sie auf eine harte Probe gestellt werden. Der andauernde Tarifkonflikt mit den Flugbegleitern belastete heute die Aktie der Deutschen Lufthansa. Dabei sackte das Papier unter die Unterstützung von EUR 17,15. Die Erholung bei Isra Vision hielt nicht lang. Heute war die Aktie wieder der größte Verlierer im TecDAX®. Die jüngste Umsatzwarnung und negative Analystenkommentare drückten heute auf die Notierung. MTU Aero Engine erklärte heute im Rahmen des Investorentags, dass 2020 erneut ein Rekordergebnis eingeflogen werden soll. Ganz überraschend kam diese Botschaft scheinbar nicht, denn die Aktie rührte sich kaum von der Stelle. Seit dem Aufstieg in den DAX® im September ist die Aktie ohnehin flügellahm. ProSiebenSat.1 setzte den Aufwärtstend heute fort und bestätigte damit den Ausbruch über die Widerstandsmarke von EUR 13,20. Die Aktie von Südzucker profitierte von positiven Analystenkommentaren.

E.On und Tele Columbus legen morgen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal vor.

Wichtige Termine

Morgen schließen die US-Märkte vorzeitig um 19 Uhr MEZ

  • Deutschland – Einzelhandelsumsatz, Oktober
  • Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für November
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, November
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago, November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.280/13.450/13.550 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.025/13.075/13.125/13.170 Punkte

Seit Anfang der Woche bewegt sich der DAX® zwischen 13.200 und 13.300 Punkten. Auch heute machte der Index keine Anstalten aus dieser Range auszubrechen und auch für Morgen deutet aktuell nichts daraufhin, dass sich an der Seitwärtsbewegung etwas ändern würde. Für den Fall der Fälle sollten Anleger weiterhin die beiden Marken im Auge zu behalten. Gelingt der Ausbruch nach oben besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.450 Punkte. Auf der Unterseite könnte eine Konsolidierung bis 13.075 Punkte drohen.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 05.09.2019 – 28.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 29.11.2014 – 28.11.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroUntere Knock-out Barriere in Pkt.Obere Knock-out Barriere in Pkt.Finaler Bewertungstag
DAX®HX6P273,268.60013.60019.03.2020
DAX®HX6VK56,288.80014.00019.03.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 28.11.2019; 17:45 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 29.11.: DAX ohne Impulse. Borussia Dortmund und Lufthansa im Blick! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu Borussia Dortmund BVB Aktie

  • 8,63 EUR
  • +0,05%
05.12.2019, 17:35, Xetra

Passende Knockout Put gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

onvista Analyzer zu Borussia Dortmund BVB

Borussia Dortmund BVB auf kaufen gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,61 €.
alle Analysen zu Borussia Dortmund BVB

Zugehörige Derivate auf DAX (15.551)