Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tagesausblick für 4.4.: Deutsche Indizes schwächeln. Nordex und Tesla im Fokus!

Richard Pfadenhauer

Nach den schwachen Vorgaben aus den USA vom Montag starteten die deutschen Aktienbarometer heute mit deutlichen Minuszeichen in das zweite Quartal. Nachdem die Wall Street heute Nachmittag wieder etwas fester eröffnete konnten sich DAX® & Co. im Tagesverlauf zwar von den Tiefständen  distanzieren. Angesichts der Unsicherheiten rund um den eskalierenden Handelskonflikt zwischen den USA und China und die unter Beschuss stehenden Tech-Titel zeigten sich viele Investoren jedoch weiterhin zurückhaltend. So reichte es weder für den DAX® noch für die meisten europäischen Indizes am Ende für ein Plus. Einzig der italienische FTSE MIB® konnte mit Gewinn in die neue Woche starten.

Am Anleihenmarkt zeigte sich zu Wochengewinn derweil eine Stabilisierung. Vergangene Woche gaben nicht nur die Renditen der langfristigen deutschen Bundesanleihen deutlich noch, sondern auch die Renditen der spanischen und italienischen Staatspapiere. Gold und Silber pendeln ebenso wie der Euro/US-Dollar-Wechselkurs zum Wochenstart weiter im Seitwärtstrend.

Morgen stehen eine Reihe von Wirtschaftsdaten aus den USA und China an, welche die Märkte bewegen könnten. Der Blick bleibt jedoch weiterhin auf Washington, Peking und die US-Techaktien gerichtet.

Trader und Anleger aufgepasst.

Neu: my.one direct auf guidants – Mit dem Produktkonfigurator my.one direct können Sie in wenigen Minuten Ihr maßgeschneidertes Hebelprodukt selbst erstellen. Mit eigener WKN und voller Handelbarkeit. Das ist in dieser Form einmalig.

Unternehmen im Fokus

Nordex konnte drei Aufträge an Land ziehen. Das gab der Aktie zum Wochenstart Aufwind. RIB Software glichen einen großen der Vorwochenverluste wieder aus. Viele Investoren werden jedoch einen Ausbruch über EUR 22,25 abwarten ehe sie einsteigen. Sanofi hat die EU-Zulassung für das Hautkrebsmedikament Cemiplimab und das Asthmamedikament Dupixent beantragt. VW konnte den US-Absatz im März um 17,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat steigern.

Gestern gaben die US-Tech-Aktien teilweise kräftig nach. Heute können sich Titel wie Netflix, Nvidia und Tesla wieder stabilisieren. Der E-Autobauer Tesla kam zuletzt unter Druck, weil die erwarteten Produktionszahlen wieder nicht erreicht wurden. Halbleiteraktien wie AMD und Intel sowie Amazon, Facebook und Snap setzten in den ersten Handelsstunden ihren Abwärtstrend fort.

Morgen wird Monsanto Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal veröffentlichen und möglicherweise einen Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr werfen. Zudem laden Hewlett Packard und Zurich Insurance Group zum jährlichen Aktionärstreffen.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Services für China, März
  • Europa – Verbraucherpreise Euro-Zone, März
  • USA – ADP-Arbeitsmarktbericht, März
  • USA – Auftragseingang Industrie, Februar
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen, März

Charttechnischer Ausblick: DAX®

Widerstandsmarken: 12.200/12.350/12.460 Punkte

Unterstützungsmarken:  11.500/11.810/12.000 Punkte

Der DAX® tauschte am Vormittag kurzzeitig auf 11.910 Punkten. Am Nachmittag gelang jedoch die Rückkehr über 12.000 Punkte. Damit eröffnet sich die Chance auf eine weitere Erholung bis 12.200 und im weiteren Verlauf bis 12.460 Punkte. Unterstützung findet der Index zwischen 11.810/12.000 Punkte. Kippt der Index unter diese Zone droht eine Konsolidierung bis  11.500 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden) Betrachtungszeitraum: 05.01.2018 – 03.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche) Betrachtungszeitraum: 04.04.2012 – 03.04.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de Investmentmöglichkeiten Inline-Optionsscheine auf den DAX® Index für Spekulationen, dass der Index in der vorgegebenen Range bleibt.

BasiswertWKNVerkaufspreis in Eurountere Knock-Out-Barriere in Punkten obere Knock-Out-Barriere in Punktenfinaler Bewertungstag
DAX®HX16DW3,4611.40012.60017.05.2018
DAX®HX0EB74,4311.70013.20017.05.2018
DAX®HX07YL5,5311.60013.30017.05.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 03.04.2017; 17:32 Uhr

Der maximale Rückzahlungsbetrag liegt bei jeweils EUR 10. Wird eine der Barrieren tangiert verfällt das Papier jedoch wertlos.

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Weitere Produkte auf DAX® finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt mit my.one direct. Infos dazu unter: www.onemarkets.de/myonedirect.

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag Tagesausblick für 4.4.: Deutsche Indizes schwächeln. Nordex und Tesla im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

countImage_6133455295ac3b6975b1a34881342

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Adresse
Arabellastr. 12
81925 München
Infoline
+49 (0) 89 378-17466
E-Mail
onemarkets@unicredit.de
Internet
www.onemarkets.de
HypoVereinsbank onemarkets.

Ihr verlässlicher Partner.

Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern.

Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit.

Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland.

Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden.

Kurs zu Tesla Aktie

  • 260,34 USD
  • +0,95%
16.10.2019, 16:34, Nasdaq

Passende Knockout Put gibt es im Derivate-Finder.

Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de.

onvista Analyzer zu Tesla

Tesla auf untergewichten gestuft
kaufen
2
halten
4
verkaufen
22
14% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 260,25 €.
alle Analysen zu Tesla

Zugehörige Derivate auf DAX (15.651)