TecDAX: Seitwärts ist Schick

BörseDaily

Der deutsche Technologieindex TecDAX zeigt sich seit dem Frühjahr äußerst volatil und keilt sich immer weiter in eine ausgeprägte Seitwärtsbewegung ein. Dabei fehlt dem Barometer im Vergleich zu dem US-amerikanischen NASDAQ 100 ganz klar der Durchzug auf frische Höchststände. Daher kann die aktuelle Schiebephase noch eine Weile lang andauern, bis eindeutige Handelssignale aufkommen.

Insgesamt steht der deutsche Technologieindex TecDAX gar nicht so schlecht da, von dem aktuellen Höchstständen um 3.302 Punkten ist das Barometer etwas weniger als 10 Prozent entfernt. Doch seit Mai dieses Jahres werden die Kursausschläge glücklicherweise immer geringer, allerdings keilt sich das Barometer immer weiter in eine engere Handelsspanne ein. Grundsätzlich herrscht eine Aufwärtstendenz, auf der Oberseite wird das Barometer jedoch bereits bei 3.130 Punkten begrenzt. Zoomt man etwas weiter heraus, ist eine stärkere Abwärtstrendlinie seit Februar dieses Jahres zu erkennen. Für größere Sprünge müssen erst die markanten Triggermarken entsprechend aktiviert werden.

Auf der Oberseite wäre dies ein Kurssprung mindestens über 3.250 Punkte, sodass Aufwärtspotenzial an die Februarhochs von 3.302 Punkten freigesetzt werden kann. Rechnerisch könnte mittelfristig sogar ein Ziel bei 3.750 Punkten und somit den 138,2 % Fibonacci-Retracement in den Fokus rücken.

Sollte allerdings die untere Keilbegrenzung mit einem Kursrutsch unter 2.935 Punkte gebrochen werden, würde sich anschließendes Korrekturpotenzial in den Unterstützungsbereich von 2.853 Punkten einstellen. Darunter müsste mit einem Test der etwas größeren Horizontalunterstützung bei 2.665 Punkten zwangsläufig gerechnet werden. Spätestens dort sollte wieder eine mehrwöchige Gegenbewegung zur Oberseite starten.

TecDAX (Wochenchart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 3.062 // 3.087 // 3.103 // 3.130 // 3.188 // 3.250 Punkte
Unterstützungen: 3.000 // 2.984 // 2.938 // 2.904 // 2.877 // 2.853 Punkte

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TecDAX Index

  • 3.035,25 Pkt.
  • -2,78%
21.09.2020, 23:12, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.542,44 Pkt.-4,37%
NASDAQ 100 10.980,21 Pkt.+0,39%

Zugehörige Derivate auf TecDAX (3.568)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "TecDAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "TecDAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten