Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Teil des Innogy-Aufsichtsrats tritt zurück

dpa-AFX

ESSEN (dpa-AFX) - Im Aufsichtsrat von Innogy kommt es kurz vor der Zerschlagung des Konzerns zu einer Umwälzung: Alle Vertreter der Anteilseigner haben angekündigt mit Wirkung zum 4. Oktober ihre Mandate niederzulegen. Das hat das Essener Energieversorger am Donnerstag mitgeteilt. Hintergrund sei der Aktionärswechsel, heißt es.

Für Innogy beginne eine neue Zeitrechnung - als Teil der neuen Eon und der neuen RWE. "Unsere heutige Weichenstellung erleichtert die herausfordernde Integrationsaufgabe, die jetzt bevorsteht", erklärte der Aufsichtsratsvorsitzende Erhard Schipporeit. Es sei der richtige Zeitpunkt für einen geordneten Stabwechsel.

Die kurzfristige gerichtliche Bestellung der neuen Anteilseignervertreter werde unmittelbar beantragt. Bei der neuen Zusammensetzung werde darauf geachtet, dass die Interessen der Minderheitsaktionäre vollumfänglich berücksichtigt werden./knd/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu INNOGY SE Aktie

  • 44,69 EUR
  • +0,35%
22.10.2019, 11:24, Xetra

onvista Analyzer zu INNOGY SE

INNOGY SE auf halten gestuft
kaufen
0
halten
19
verkaufen
6
76% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 44,69 €.
alle Analysen zu INNOGY SE
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf INNOGY SE (232)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten