Telefonica Deutschland: Keine Preissenkung für 1&1-Bestandskunden

dpa-AFX

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Dem großen Buch der Rechtsstreitigkeiten zwischen den deutschen Mobilfunkanbietern Telefonica Deutschland und der United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch ist ein weiteres Kapitel hinzugefügt worden. Der unabhängige Sachverständige beabsichtige das von letzterer initiierte so genannte Price-Review-2-Verfahren als unbegründet zurückzuweisen, teilte die Tochter des spanischen Telefonica-Konzerns am Montag in München mit. Damit könnten die 1&1-Drillisch-Bestandskunden (per 1. Juli 2018) nicht mit rückwirkenden Preissenkungen rechnen.

Telefonica Deutschland bekräftigte zugleich ihren Ausblick für das laufende Jahr und die mittelfristige Unternehmensprognose. Am Aktienmarkt sorgte die Mitteilung zunächst nicht für spürbare Bewegung bei den entsprechenden Einzelwerten./he/ck

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Telefonica Aktie

  • 4,00 EUR
  • +2,12%
14.05.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Telefonica

Telefonica auf halten gestuft
kaufen
1
halten
7
verkaufen
3
63% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 3,97 €.
alle Analysen zu Telefonica
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Telefonica (1.597)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Telefonica" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten