Tenneco entwickelt Benzinpartikelfiltertechnik für europäische Leichtfahrzeuge

BUSINESS WIRE · Uhr

Unternehmen führt vor dem Inkrafttreten der Abgasvorschrift Euro 6c neue Benzinpartikelfiltertechnik ein

Tenneco (NYSE:TEN) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen Benzinpartikelfilter für Leichtfahrzeuge des Modelljahres 2017 unter Ausnutzung seines Knowhows im Bereich Dieselpartikelfiltertechnik entwickelt. Die Filter sind für Benzindirekteinspritzmotoren (gasoline direct injection, GDI) konzipiert und reduzieren Partikelemissionen gemäß der Abgasvorschrift Euro 6c, die am 1. September 2017 in Kraft tritt.

Zwar sind GDI-Einspritzmotoren benzinsparender und haben deshalb geringere CO2-Emissionen, jedoch können sie aufgrund kürzerer Mischzeiten von Kraftstoff und Luft im Zylinder höhere Partikelemissionen aufweisen als Motoren mit Multiporteinspritzung. Fortschrittliche Kraftstoffeinspritzstrategien werden derzeit eingesetzt, um Benzinpartikelemissionen im Zylinder zu regeln, jedoch sind diese für einen bestimmten Abgastestzyklus konzipiert und unter realen Fahrbedingungen möglicherweise weniger effektiv. Mit Benzinpartikelfiltern lassen sich Partikelemissionen unter sämtlichen Betriebsbedingungen effektiv regulieren.

„Aufgrund unserer Erfahrung als einer der ersten weltweiten Anbieter seriengefertigter Dieselpartikelfilter versteht Tenneco die funktionellen Anforderungen von Benzinpartikelfiltern“, sagte Josep Fornos, Executive Vice President von Tenneco für den Bereich Clean Air. „Dank unserer Kompetenz in den Bereichen Entwurf, Konstruktion, Systemintegration und fortschrittliche Fertigung können wir Kunden flexible Lösungen für beliebige Antriebssysteme liefern, die zukünftigen Abgasvorschriften entsprechen, ohne Abstriche bei der Leistung oder Lebensdauer von Fahrzeugen zu machen.“

Dieselpartikelfilter für Erstausrüstungsanwendungen entfernen Partikelmasse von Motorabgasen in einem geschlossenen System. Die in Abgasen vorhandene Partikelmasse wird von den Substratwänden der Filter aufgefangen und gesammelt. Danach wird im Rahmen eines vom Motorsteuerungssystem ausgelösten Regenerationsprozesses der Ruß verbrannt, und zwar unter Verwendung eines Kraftstoffadditivs oder einer katalytischen Filterbeschichtung.

Benzinpartikelfilter basieren auf der gleichen Art von Wandstromfiltern wie Dieselpartikelfilter und können zusätzlich zum serienmäßigen Dreiwegekatalysator im Auspuffsystem integriert werden. Alternativ kann die katalytische Beschichtung direkt auf das Filtersubstrat angewendet werden, um einen Vierwegekatalysator zu bilden. Eine verbesserte Akustikfunktion der Benzinpartikelfilter erlaubt die Reduzierung der Schalldämpferlautstärke, was wiederum hilft, den Gegendruck zu reduzieren, die Leistung zu steigern, das Gewicht zu reduzieren und Kosten zu sparen.

Tenneco produziert jährlich mehr als 2 Millionen Dieselpartikelfilter (DPF) in seinen Clean-Air-Produktionsstätten in Edenkoben, Zwickau und Saarlouis (Deutschland), Rybnik (Polen), Hodkovice (Tschechische Republik), Tredegar (Großbritannien) und Port Elizabeth (Südafrika). Die speziellen Simulations- und Testverfahren des Unternehmens beschleunigen den Entwicklungsprozess, während optimierte Konstruktionsverfahren und effiziente Fertigungstechnologien helfen, die Qualität der Filtersysteme des Unternehmens zu gewährleisten.

Über Tenneco:

Tenneco mit Sitz in Lake Forest, Illinois, USA ist ein global tätiges Fertigungsunternehmen und erzielt mit etwa 29.000 Mitarbeitern weltweit einen Umsatz von 8,4 Milliarden US-Dollar. Tenneco ist eines der führenden Unternehmen in der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von leistungsstarken Abgassystemen sowie Komponenten für Pkw-, Gelände- und Nutzfahrzeuge sowohl im Erstausrüster- als auch im Nachrüstbereich. Die führenden Marken von Tenneco sind Monroe®, Walker®, XNOx™ und Clevite®Elastomer.

Die hochentwickelten Abgassysteme von Tenneco sind mit Benzin-, Benzineinspritz-, Diesel-, Flexfuel- und Hybridanwendungen kompatibel. Fortschrittliche Clean-Air-Technologien sind darauf ausgerichtet, immer strengere Abgas- und Lärmvorschriften sowie die Nachfrage nach besserer Kraftstoffeffizienz zu erfüllen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Tenneco Bill Dawson Ansprechpartner für Medien – Nordamerika +1-847 482-5807 bdawson@tenneco.com oder Margie Pazikas Ansprechpartner für Medien – Europa +32 (0) 2 706 9025 mpazikas@tenneco.com

Meistgelesene Artikel