Thyssenkrupp baut Stoßdämpferproduktion in China aus

dpa-AFX

ESSEN (dpa-AFX)- Der Industriekonzern Thyssenkrupp setzt verstärkt auf den chinesischen Automarkt. Der zum Ruhrgebietskonzern gehörende Stoßdämpferhersteller Bilstein will seine Produktionskapazitäten für elektronisch verstellbare Dämpfersysteme in China ausbauen. Auslöser seien mehrere Aufträge chinesischer Hersteller von Elektrofahrzeugen, teilte Thyssenkruppp am Donnerstag mit. Die neue Stoßdämpferproduktion werde an einem bestehenden Werksstandort der Automobilsparte von Thyssenkrupp in Changzhou aufgebaut. Dort fertigt das Unternehmen seit 2014 Antriebskomponenten. Auch im Ersatzteilgeschäft will Thyssenkrupp seine Position in China ausbauen./hff/DP/nas

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ThyssenKrupp Aktie

  • 9,46 EUR
  • -6,62%
13.05.2021, 13:23, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu ThyssenKrupp

ThyssenKrupp auf übergewichten gestuft
kaufen
37
halten
9
verkaufen
4
74% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 9,45 €.
alle Analysen zu ThyssenKrupp
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf ThyssenKrupp (11.725)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten