Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

ThyssenKrupp oder ArcelorMittal – wer macht das Rennen?

HSBC
hsbc_logo_2018.png

Jewgeni Ponomarev, Zertifikate-Experte, HSBC Jewgeni Ponomarev,
Zertifikate-Experte,

HSBC

Obwohl sich das Wachstum der Weltwirtschaft im ersten Quartal abgeschwächt hat, verbesserten sich die Geschäfte vieler Unternehmen aus dem Stahlsektor spürbar. Doch die Perspektiven der Unternehmen aus dem Sektor werden unterschiedlich eingestuft. Das belegen die jüngsten Ergebnisse.

ArcelorMittal hat im ersten Quartal den Gewinn, aus Sicht vieler Analysten überraschend, deutlich gesteigert und auch einen positiven Ausblick für die Branche gegeben. So soll die weltweite Stahlnachfrage im laufenden Jahr um 1,5 bis 2,5 Prozent zulegen. Vor allem in den USA und Europa entwickle sie sich erfreulich, zudem sei Brasilien aus einer zweijährigen Rezession herausgekommen. Arcelor hatte im vergangenen Quartal den Absatz um 1,4 Prozent gesteigert, während die durchschnittlichen Stahlpreise um 18,2 Prozent nach oben geschossen sind. Die Aktie ist in die Nähe der Mehr-Jahres-Hochs geklettert, womit der Börsenwert 31,0 Mrd. Euro erreicht.

Produktideen: Discount-Zertifikate auf ArcelorMittal
Höchstbetrag Puffer zum Cap Discount max. Rendite absolut WKN
24,00 EUR 21,88 % 25,78 % 5,26 % TR1WFP*
28,00 EUR 8,74 % 17,08 % 10,06 % TR1WFN*
Stand: 17.05.2018 – 09:16 Uhr; *Bewertungstag: 21.06.2019
Weitere Informationen zu den genannten Produkten erhalten Sie u.a. über www.hsbc-zertifikate.de.


Industriegeschäft von ThyssenKrupp schwächelt

Der Wettbewerber ThyssenKrupp hat ebenfalls vom guten Marktumfeld im Stahlbereich profitiert. So konnte die europäische Stahlsparte im vergangenen Quartal den bereinigten Gewinn auf 198 Mio. Euro mehr als verdoppeln. Sie treibt die Vorbereitungen für den geplanten Zusammenschluss mit den europäischen Aktivitäten des indischen Konzerns Tata Steel voran. Allerdings bekamen ThyssenKrupps Industriegütergeschäfte mit Autoteilen, Aufzügen und dem Anlagenbau zuletzt Gegenwind zu spüren, weshalb der Konzern den Ausblick für die Geschäfte für das im September endende Fiskaljahr 2017/18 gesenkt hat.

Produktideen: Discount-Zertifikate auf ThyssenKrupp
Höchstbetrag Puffer zum Cap Discount max. Rendite absolut WKN
19,00 EUR 11,73 % 17,21 % 6,62 % TR2GUX*
20,00 EUR 7,15 % 14,39 % 8,46 % TD92HR*
Stand: 17.05.2018 – 09:21 Uhr; *Bewertungstag: 21.06.2019
Weitere Informationen zu den genannten Produkten erhalten Sie u.a. über www.hsbc-zertifikate.de.


So soll beispielsweise die Marge in der Aufzugssparte nun mindestens stabil bleiben, nachdem zuvor eine Verbesserung um 0,5 bis 0,7 Prozentpunkte in Aussicht gestellt worden war. Umso mehr treibt Vorstandschef Heinrich Hiesinger das Joint Venture im Stahlbereich voran. Der Deal soll nach eigenen Angaben in der ersten Hälfte 2018 abgeschlossen werden. Danach will der Firmenlenker eine neue Strategie veröffentlichen. Nachdem die Aktie in die Nähe des 52-Wochen-Tiefs gesunken ist, liegt die Marktkapitalisierung bei 13,5 Mrd. Euro.

Produktideen: Discount-Zertifikate auf Salzgitter
Höchstbetrag Puffer zum Cap Discount max. Rendite absolut WKN
42,00 EUR 10,87 % 17,76 % 8,39 % TR3K63*
45,00 EUR 4,50 % 14,03 % 11,08 % TR3K62*
Stand: 17.05.2018 – 09:23 Uhr; *Bewertungstag: 21.06.2019
Weitere Informationen zu den genannten Produkten erhalten Sie u.a. über www.hsbc-zertifikate.de.


Hingegen war das Papier von Salzgitter (Börsenwert 2,9 Mrd. Euro) zuletzt auf dem Weg in Richtung der Mehr-Jahres-Hochs. Deutschlands zweitgrößter Stahlhersteller ist gut in das neue Jahr gestartet und hatte bereits Ende April seine Prognose erhöht. Neben den guten Geschäften, vor allem mit Flachstahl, trugen auch Kostensenkungsprogramme zur Gewinnsteigerung im ersten Quartal bei. Allerdings steht der Ausblick unter etlichen Vorbehalten. Neben Rohstoffkosten und Währungsveränderungen könnten handelspolitische Entwicklungen die Ergebnisse noch „erheblich beeinflussen“ – gemeint sind damit vor allem die möglichen Belastungen durch die US-Strafzölle.

Beim Erwerb von Zertifikaten und Hebelprodukten sollten sich Anleger mit der Funktionsweise vertraut machen sowie die Chancen und Risiken kennen. Speziell die erhöhten Risiken bei Hebelprodukten sollten Anleger kennen. Zudem soll unbedingt auch auf die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten geachtet werden. Weitere wichtige und wissenswerte Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Quelle: HSBC


Hier geht's zur Homepage von HSBC



Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Den Basisprospekt, die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter zu diesen Produkten erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.

Der EURO STOXX 50® ist das geistige Eigentum (inklusive registrierte Marken) der STOXX Limited, Zürich, Schweiz ("STOXX"), der Gruppe Deutsche Börse oder deren Lizenzgeber und wird unter einer Lizenz verwendet. Die Wertpapiere sind weder gefördert noch beworben, vertrieben oder in irgendeiner anderen Weise von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder von deren Lizenzgebern, Forschungspartnern oder Datenlieferanten unterstützt und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und deren Lizenzgeber, Forschungspartner oder Datenlieferanten übernehmen keinerlei Gewährleistung und schliessen jegliche Haftung (aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) diesbezüglich generell aus und im speziellen in Bezug auf jegliche Fehler, Unterlassungen oder Störungen des EURO STOXX 50® oder der darin enthaltenen Daten.

Der STOXX 50® ist das geistige Eigentum (inklusive registrierte Marken) der STOXX Limited, Zürich, Schweiz ("STOXX"), der Gruppe Deutsche Börse oder deren Lizenzgeber und wird unter einer Lizenz verwendet. Die Wertpapiere sind weder gefördert noch beworben, vertrieben oder in irgendeiner anderen Weise von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder von deren Lizenzgebern, Forschungspartnern oder Datenlieferanten unterstützt und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und deren Lizenzgeber, Forschungspartner oder Datenlieferanten übernehmen keinerlei Gewährleistung und schliessen jegliche Haftung (aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) diesbezüglich generell aus und im speziellen in Bezug auf jegliche Fehler, Unterlassungen oder Störungen des STOXX 50® oder der darin enthaltenen Daten.

Der EURO STOXX 50® DVP ist das geistige Eigentum (inklusive registrierte Marken) der STOXX Limited, Zürich, Schweiz ("STOXX"), der Gruppe Deutsche Börse oder deren Lizenzgeber und wird unter einer Lizenz verwendet. Die Wertpapiere sind weder gefördert noch beworben, vertrieben oder in irgendeiner anderen Weise von STOXX, der Gruppe Deutsche Börse oder von deren Lizenzgebern, Forschungspartnern oder Datenlieferanten unterstützt und STOXX, die Gruppe Deutsche Börse und deren Lizenzgeber, Forschungspartner oder Datenlieferanten übernehmen keinerlei Gewährleistung und schliessen jegliche Haftung (aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) diesbezüglich generell aus und im speziellen in Bezug auf jegliche Fehler, Unterlassungen oder Störungen des EURO STOXX 50® DVP oder der darin enthaltenen Daten.

Der S&P 500 Index ist ein Produkt von S&P Dow Jones Indices LLC ("SPDJI") und wurde für den Gebrauch durch HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("Lizenznehmer") lizenziert. Standard & Poor’s®, S&P® und S&P 500® sind eingetragene Handelsmarken von Standard & Poor’s Financial Services LLC ("S&P"), und Dow Jones® ist eine eingetragene Handelsmarke von Dow Jones Trademark Holdings LLC ("Dow Jones"). Diese Handelsmarken wurden für den Gebrauch durch SPDJI lizenziert und für bestimmte Zwecke von dem Lizenznehmer weiterlizenziert. Die Produkte von dem Lizenznehmer werden von SPDJI, Dow Jones, S&P oder ihren jeweiligen verbundenen Gesellschaften weder gesponsert noch indossiert, verkauft oder beworben, und keine dieser Parteien gibt eine Zusicherung in Bezug auf die Ratsamkeit einer Investition in diese/-s Produkt/-e ab und übernimmt auch keine Haftung für Fehler, Auslassungen oder Unterbrechungen des S&P 500 Index.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf
countImage_9866227785afd3b4d52e315723284

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Adresse
Königsallee 21-23
40212 Düsseldorf
E-Mail
zertifikate@hsbc.de
Info-Telefon
0800/4000 910 (kostenlos)
Kontakt-Fax
+49 (0)211 910 9 1936
Internet
www.hsbc-zertifikate.de/
Portrait

Als Pionier und Innovationstreiber innerhalb der deutschen Derivatebranche kann HSBC bei der Emission von Anlagezertifikaten und Hebelprodukten auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückschauen. Unser Streben nach Produkt- und Serviceinnovationen steht von Anfang an im Einklang mit echtem Anlegernutzen. Attraktive Wertpapiere und verständliche Produktaufklärung bestimmen daher gleichermaßen das Produktangebot und die Kommunikation mit privaten Anlegern.

Kurs zu ARCELORMITTAL S.A. Aktie

  • 19,20 EUR
  • +3,40%
11.12.2018, 17:36, Euronext Amsterdam

onvista Analyzer zu ARCELORMITTAL S.A.

ARCELORMITTAL S.A. auf übergewichten gestuft
kaufen
28
halten
2
verkaufen
2
87% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 36,30 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf ARCELORMITTAL ... (366)