Top-Technologieaktien für März

Fool.de
Top-Technologieaktien für März
Technologieaktien

Diese vier Top-Technologieaktien für März könnten spannende Investitionsmöglichkeiten für langfristige Investoren darstellen.

Flatex

Wenn man von Technologieaktien spricht, denkt man meistens zuerst an Unternehmen aus dem Silicon Valley. Das ergibt durchaus Sinn, heißt aber nicht, dass nicht auch in Deutschland technologisch starke Unternehmen entstehen können. Flatex aus Frankfurt am Main ist für mich ein gutes Beispiel dafür.

Flatex fungiert hauptsächlich als Broker und entwickelt seine Technologie im Gegensatz zu vielen Konkurrenten selbst. Das Unternehmen verkauft die eigene Technologie sogar an andere Broker weiter, was für die Expertise von Flatex spricht. Die meisten Umsätze werden jedoch mit Provisionen auf Basis von getätigten Trades erzielt. Und genau dieses Geschäft boomt aktuell.

Erst kürzlich hat Flatex seine Prognose erhöht und erwartet noch 2021 bis zu 2 Mio. Gesamtkunden und bis zu 90 Mio. Transaktionen. Bis spätestens 2025 möchte das Unternehmen 3 Mio. Kunden haben die 100 Mio. Transaktionen im Jahr tätigen. Ich denke, dass Flatex dieses Ziel wesentlich früher erreichen wird, weshalb das Unternehmen einen Platz weit oben auf meiner Watchlist hat.

FuboTV

FuboTV wurde gegründet, um das „Netflix des Fußballs“ zu werden. Mittlerweile hat das Unternehmen weitaus größere Ambitionen als „nur“ der Marktführer im Bereich Fußball-Streaming zu sein. FuboTV ist ein Streaming-Dienstleister für alle möglichen Sportarten und ergänzt das eigene Angebot mit Unterhaltungs- und Nachrichtenkanälen.

Das Streaming-Geschäft entwickelt sich gut, ist jedoch (noch) defizitär. FuboTV möchte die eigene Streaming-Plattform allerdings dazu nutzen, um zusätzliche Einnahmen über Werbung und neuerdings auch Sportwetten zu erzielen. Beide Segmente bieten große Marktchancen und könnten gemeinsam mit den Streaming-Abonnements in der Zukunft für große Umsatzströme sorgen.

Verglichen mit anderen Technologieaktien könnte fuboTV noch sehr viel Wachstumspotenzial aufweisen, da die Marktkapitalisierung verhältnismäßig gering ist (etwa 4,7 Mrd. US-Dollar, Stand 21.02.2021). Das Geschäft klingt spannend und das Wachstum stimmt. Daher bin ich gespannt, was die Zukunft noch für dieses Unternehmen bereithält.

Pinterest

Das soziale Netzwerk Pinterest weiß gegenwärtig zu überzeugen. Im Vergleich zu Facebook, Instagram oder auch TikTok schafft Pinterest bisher eine überzeugende Symbiose zwischen Benutzerfreundlichkeit und Werbeeinblendungen. Mit anderen Worten: Als Nutzer der Plattform fühlt man sich wohl und wird nicht mit Werbeanzeigen überschüttet.

Pinterest schafft es am laufenden Band neue Nutzer zu gewinnen und steigert trotz Benutzerfreundlichkeit seine Werbeeinnahmen. Das ist respektabel, vor allem wenn man bedenkt, dass das Wachstum des Unternehmens erst am Anfang stehen könnte. Die Internationalisierung schreitet erst voran und außerdem möchte Pinterest neben Werbeanzeigen verstärkt auf In-App-Shopping setzen. In meinen Augen ist daher Pinterest unter vielen gehypten Technologieaktien eine attraktive Ausnahme, zumindest für die nähere Beobachtung.

Zalando

Unter den vorgestellten Technologieaktien ist Zalando meine Lieblingsaktie. Warum das so ist, ist einfach erklärt: Das Unternehmen profitiert gegenwärtig enorm von dem E-Commerce-Boom und expandiert zusätzlich das eigene Geschäft. Nicht nur regional, auch was das Produktangebot auf der Plattform angeht.

Zudem arbeitet Zalando stetig daran, das Einkaufserlebnis so bequem und einfach wie nur möglich zu machen. Mit Erfolg, wie die Zahlen von Zalando in den letzten Quartalen eindrucksvoll unter Beweis gestellt haben. Für mich persönlich ist die Zalando-Aktie daher ein „No-brainer“ mit großartigen Zukunftsaussichten.

The post Top-Technologieaktien für März appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?(Werbung)

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!(Werbung)

Caio Reimertshofer besitzt Aktien von fuboTV und Zalando. Randi Zuckerberg, eine frühere Leiterin der Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook sowie Schwester von CEO Mark Zuckerberg, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Pinterest. The Motley Fool empfiehlt flatexDEGIRO, fuboTV und Zalando.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Kurs zu FUBOTV Aktie

  • 18,58 USD
  • -4,37%
20.04.2021, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu FUBOTV

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "FUBOTV" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten