Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Trump kündigt im China-Handelsstreit Neuigkeiten an

Reuters

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump rechnet in den kommenden Wochen mit Neuigkeiten zum Handelsstreit seines Landes mit China.

Trump kündigt im China-Handelsstreit Neuigkeiten an

"Es wird Neues zu China geben", sagte der Präsident am Donnerstag bei einer Veranstaltung im Weißen Haus. "Wir werden wohl in drei oder vier Wochen auf die eine oder andere Art Bescheid wissen." Er fügte hinzu, Peking habe sich sehr verantwortungsvoll und vernünftig verhalten. Zuvor hatte er vor Reportern gesagt, die Verhandlungen liefen gut: "Wir bekommen, was wir bekommen müssen, und ich denke wir bekommen es relativ schnell."

Auch aus China kamen positive Signale: der stellvertretende Ministerpräsident Liu He habe mit US-Finanzminister Steven Mnuchin und dem Handelsbeauftragten Robert Lighthizer telefoniert, berichtete die Nachrichtenagentur Xinhua. Beide Seiten hätten weitere substanzielle Fortschritte gemacht.

Zuvor hatte Mnuchin nach einer Anhörung im US-Senat gesagt, das Gipfeltreffen zwischen Trump und seinem chinesischen Kollegen Xi Jinping zum Handelsstreit werde nicht mehr im März stattfinden. Es gebe bei den Verhandlungen noch zu viel zu tun. Er sei aber zufrieden mit dem Stand der Verhandlungen, fügte Mnuchin hinzu.

Die USA und China überziehen sich in dem seit Monaten anhaltenden Handelskonflikt mit Zöllen und Gegenzöllen. Der Streit der beiden wichtigsten Player im Welthandel sorgt in vielen Branchen für Verunsicherung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 29.564,20 HKD
  • +0,33%
19.03.2019, 11:15, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 25.914,10 Pkt.+0,25%

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Hang Seng" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Hang Seng" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten