Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Trump twittert sein Veto gegen Senatsentscheidung

Reuters

Washington (Reuters) - US-Präsident Trump hat sein Veto gegen eine Entschließung des Parlaments angekündigt, den an der Grenze zu Mexiko ausgerufenen Notstand zu beenden.

Trump twittert sein Veto gegen Senatsentscheidung

"VETO!" schrieb er am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter. In einem weiteren Tweet ergänzte er, er freue sich darauf, die Resolution zu verbieten, und danke all den Republikanern, die für Grenzsicherheit gestimmt hätten.

Mit den Stimmen von zwölf Republikanern hatte der Senat zuvor gegen den von Trump ausgerufenen Notstand gestimmt, mit dem dieser die Mittel für eine Mauer an der Grenze zu Mexiko sichern will. Die von Trumps Republikanern beherrschte Kammer folgte damit einer früheren Entscheidung der anderen Kongresskammer, dem Repräsentantenhaus. Um das Veto des Präsidenten zu überstimmen, wäre eine Zweidrittelmehrheit nötig, die als unwahrscheinlich gilt.

Trump hatte Anfang des Jahres den Notstand ausgerufen, um Geld für den von ihm im Wahlkampf versprochenen Bau einer Grenzmauer zu erhalten. Es ist umstritten, ob es an der Grenze tatsächlich eine Krise gibt. Kritiker werfen dem Präsidenten vor, seine in der Verfassung gegebenen Befugnisse zu überschreiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Twitter Aktie

  • 31,08 USD
  • -0,44%
18.03.2019, 21:01, NYSE

onvista Analyzer zu Twitter

Twitter auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
1
verkaufen
0
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 27,44 €.
alle Analysen zu Twitter

Zugehörige Derivate auf Twitter (4.540)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Twitter" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten