Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Tui geht mit britischer Tochter zusammen

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 28.6.2014

wb Frankfurt - Die lange diskutierte Vereinfachung der Strukturen in der Tui-Gruppe wird angegangen: Tui aus Hannover will die Tochter Tui Travel in Großbritannien komplett unter Kontrolle bringen. Dazu sollen die beiden Unternehmen sich zusammenschließen. Die milliardenschwere Fusion - die 46 % der nicht Tui gehörenden Travel-Anteile werden mit etwa 2 Mrd. Pfund bewertet - soll ausschließlich über die Ausgabe von Aktien der AG an die Minderheitsaktionäre der Briten laufen, also ohne eine Prämienzahlung.

Die Travel-Aktie zog am Freitag in London um 12 % an, Tui kletterten im MDax um 6 %. Der Konzern, der einst dem Dax angehörte, soll künftig zwar den Sitz in Deutschland haben, aber das Börsenlisting nach London verlegen, wo die Bewertung insbesondere von konsumnahen Werten höher ist. Der größte Tui-Einzelaktionär, der Russe Alexej Mordashov, signalisiere Zustimmung für den Deal, bei dem Deutsche Bank und Greenhill Tui beraten und Lazard für Travel federführend ist.

Als Nächstes soll bis Herbst den Tui-Eignern der Zusammenschluss vorgeschlagen werden. Travel-Aktionäre sollen für jede ihrer Aktien 0,399 neue Tui-Papiere erhalten. An Synergien sind 45 Mill. Euro p. a. in den Kosten und 35 Mill. Euro steuerlich vorgesehen. Bislang ist die AG nur für die Hotel- und Kreuzfahrt-sparte zuständig. Das Kerngeschäft einschließlich der deutschen Veranstalter steuert die Tochter.


- Bericht Seite 7

Um den Text im Original zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Weitere News

Anzeige
weitere News

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten